Oreo Cheesecake

oreo-cheesecake

Diesen Kuchen habe ich ausnahmsweise nicht selbst gemacht 😱
Den Oreo Cheesecake habe ich vor ein paar Monaten zu meinem 🎈 Geburtstag 🎉 geschenkt bekommen, und weil der Kuchen so unglaublich lecker ist, habe ich euch das Rezept dafür besorgt.
Die Kombination aus Oreo-Keksen und dem zarten Cheesecake finde ich sooooo toll❤ Aber Achtung, der Kuchen ist wirklich sehr mächtig. Mehr als ein Stück werdet ihr wahrscheinlich nicht essen können.
Der Kuchen sollte am besten einen Tag vorher zubereitet werden, weil er für mindestens 6 Stunden kühlen muss. So wird er noch etwas fester. Wundert euch also nicht, wenn ihr den Kuchen aus dem Backofen nehmt und es in der Mitte noch ein wenig wabbelt😉

Für 1 Springform braucht ihr: Weiterlesen

Schokotassenkuchen – DIY-Geschenkidee

schokotassenkuchen

Wer meiner Backstube von Anfang an folgt, der weiß, dass mein allererstes Rezept ein Tassenkuchen war (hier geht’s zum Rezept). Die Idee für eine Tassenkuchenbackmischung im Glas hatte ich schon ganz lange, aber irgendwie bin ich vorher noch nie dazu gekommen.
Am Samstag wurde das Rezept bereits auf elternheute veröffentlicht, heute dann auf meiner Backstube🙂
Diese 🎁 Geschenkidee 🎁 ist super, wenn ihr spontant auf einer 🎉 Party 🎈 oder zu 👫 Freunden 🎎 eingeladen wurdet und auf die schnelle eine Kleinigkeit als Gastgeschenk mitbringen wollt. Man will ja auch nicht immer mit leeren Händen ankommen, aber ein Gutschein ist vielleicht auch zu langweilig oder unpersönlich. Die Backmischung im Glas ist wirklich ein tolles „Last-Minute-Hilfe-ich-brauche-unbedingt-etwas-aber-ich-weiß-nicht-was-Geschenk“ 🎁.
Die meisten Zutaten dafür hat man fast immer im Haus, und wenn nicht, dann hilft euch bestimmt eine nette Nachbarin aus.
Eine persönliche Note bekommt das Geschenk, wenn ihr die Anleitung für den Tassenkuchen selbst per Hand schreibt und als kleine Karte einfach an das Glas hängt.
Das Rezept ist für eine Portion gedacht. Auf dem Foto oben seht ihr aber die doppelte Menge, achtet also unbedingt drauf, dass ihr tatsächlich kleine Schraubgläser verwendet.
Da ihr nur die trockenen Zutaten im Glas schichtet, hält sich der Tassenkuchen locker ein paar Wochen.
Als Glas habe ich ein altes Tomatensaucenglas mit einem Fassungvermögen von etwa 200 ml verwendet. Wenn ihr also nur die einfache Menge für 1 Portion macht, dann sollte euer Glass entsprechend klein sein und ca. 100 ml fassen.

Für eine Portion bzw. 1 kleines Schraubglas braucht ihr: Weiterlesen

Raffaello-Creme

Raffaello-Creme

Diese Creme habe ich heute spontan ausprobiert, weil ich Hunger auf etwas Süßes hatte, aber keine Lust bei dem tollen Wetter stundenlang in der Küche zu stehen.
Durch den Limettensaft wird die Raffaello-Creme ganz leicht säuerlich, was wirklich perfekt zu den süßen Raffaellos passt.
Die Creme ist ein super Nachtisch im Sommer, weil sie schön kalt ist. In ein paar Minuten habt ihr alles vorbereitet.

Für 4 Portionen braucht ihr: Weiterlesen

Im Oktober wird meine Backstube 3 Jahre alt ❤️

Hallo zusammen 🤓Meine Backstube wird im Oktober 3 Jahre alt 🎉 das möchte ich natürlich gerne mit euch feiern. Deshalb wird es ein Gewinnspiel zum Bloggeburtstag geben. 

Deshalb meine Frage an euch:

Worüber würdet ihr euch freuen? Welche Geschenke würden euch interessieren? Was findet ihr total langweilig?

Ich freue mich über eure Antworten 👸🏼

Liebe Grüße,

eure Lisha 

Zitroneneistee

Zitroneneistee

Schon seit EZitroneneistee_2wigkeiten hatte ich vor Eistee endlich mal selbst zu machen. Die gekauften Sorten kennt wohl jeder von uns. Mir sind die meisten einfach viel zu süß, schmecken dadurch eigentlich nur nach Zucker, und dann auch noch alle gleich.
Vergangenen Sonntag war es endlich mal wieder schön warm. Der Sommer hat seinem Namen endlich mal alle Ehre gemacht ☀ Und da dachte ich mir, dass es endlich mal Zeit wird Eistee anzurühren 🍸
Das ist gar nicht so schwer wie man immer denkt. In ein paar Minuten habt ihr mit ein paar Zutaten einen superleckeren und sehr einfachen Zitroneneistee fertig. Ihr müsst eigentlich nur dran denken, dass ihr vorher genug ✳ Eiswürfel ✳ in der Tiefkühltruhe habt, aber das dürfte ja eigentlich kein Problem sein ⛄
Zitroneneistee_4Eistee wird für gewöhnlich aus schwarzem Tee zubereitet. Ich habe für dieses Rezept Teebeutel der Sorte „Ostfriesentee“ von Bünting Tee genommen, da er mir einfach am besten schmeckt. Am besten probiert ihr einfach aus, welcher schwarze Tee euch zusagt. Manche mögen ja einen kräftigen Tee, andere lieber etwas leichteres, etc. Wahrscheinlich wird sich je nach Teesorte auch die Farbe des Eistees ändern. Wundert euch also nicht, wenn euer Eistee möglichlerweise etwas heller oder dunkler ist als auf meinen Fotos zu sehen.
À propos Fotos: Allein schon die Farbe des Tees macht doch schon Freude auf Sommer und Sonne, findet ihr nicht?🙂 ☀
Achtet unbedingt darauf, dass ihr eine Karaffe oder Kanne nehmt, die den Temperaturunterschied von heißer zu plötzlich kalter Flüssigkeit verträgt. Wenn ihr euch unsicher seid, dann macht es so wie ich: Lasst den Tee in einem Kochtopf ziehen und gebt dort auch die Eiswürfel hinzu. Wenn das alles dann runter gekühlt ist, könnt ihr den Eistee wegen der schöneren Optik in eine Karaffe umfüllen ✌

Für etwa 1,5 l Zitroneneistee braucht ihr: Weiterlesen

White Chocolate Blondies

White Chocolate Blondies

Kennt ihr schon Blondies? Sie sind Brownies, nur in hell, also mit weißer Schokolade gemacht. Ich liebe beide Varianten❤
Diese White Chocolate Blondies sind meiner Meinung nach fast perfekt. Sie sind schön süß, schön saftig, und man könnte sofort ein ganzes Blech davon essen.
Aber ihr müsst echt aufpassen: 🍴 SUCHTGEFAHR 🍴
Meine Auflaufform, die ich für die Blondies verwendet habe, ist ca. 24 x 18 cm groß. Und die war wirklich bis zum Rand mit Teig gefüllt, nehmt also auf keinen Fall eine kleinere Auflauf- oder Backform.
Die Zutatenliste ist für meine Backstubenverhältnisse schon sehr lang, aber es lohnt sich. Die Blondies gehören auf jeden Fall zu meinen Lieblingsrezepten❤

Für 1 kleine Auflaufform braucht ihr: Weiterlesen

Zitronen-Schnittlauch-Dressing

Zitronen-Schnittlauch-Dressing

Gestern habe ich euch das Grundrezept für Joghurtdressing (zum Rezept bitte hier klicken) vorgestellt, heute kommt eine Abwandlung davon.
Der Zitronensaft gibt dem Dressing eine leichte Säure, und der Schnittlauch passt geschmacklich mehr als gut dazu.
Auch das Zitronen-Schnittlauch-Dressing ist sehr schnell zubereitet, ihr braucht nur ein paar Zutaten und eine gute handvoll Zutaten.
Gut verschlossen hält sich das Dressing ca. 2 bis 3 Tage im Kühlschrank. Die Menge hat bei mir wieder für einen großen Salat gereicht.

Für das Zitronen-Schnittlauch-Dressing braucht ihr: Weiterlesen

Joghurtdressing

Joghurtdressing

Am Sonntag soll es ja mal endlich wieder wärmer werden ☀ Ich möchte auf jeden Fall grillen 🍴 Leckeres Fleisch, ein frischer Salat und selbstgemachtes Joghurtdressing.
Ich finde, dass gekaufter Dressing irgendwie immer gleich schmeckt. Warum macht man das also nicht selbst? Die meisten Zutaten hat man eh fast immer im Haus. In ein paar Minuten habt ihr euer leckers Joghurtdressing selbst zusammengerührt. Heute stelle ich euch das Grundrezept dafür vor, morgen kommt eine kleine Abwandlung davon.
Das fertige Joghurtdressing hat bei mir für 1 riesengroßen Salat gereicht. Luftdicht verschlossen hält er sich im Kühlschrank ungefähr 2 bis 3 Tage.

Für das Joghurtdressing braucht ihr: Weiterlesen

Ananasmelli

Ananasmelli

Kennt ihr schon die kleine Schwester  vom Kirschenmichel (hier geht’s zum Rezept)? Die Ananasmelli steht ihrem großen Bruder in nichts nach 💛
Das Rezept ist eigentlich zufällig entstanden: Ich hatte noch 4 Brötchen vom Vortag übrig, eine angefangene Packung Kokosflocken im Schrank und noch eine Dose Ananasstücke im Abstellraum. Und da ich den Kirschenmichel schon so lecker fand, wollte ich diesen Klassiker etwas abändern. Das Experiment ist gelungen, die Ananasmelli ist super lecker 💛
Auch hier habe ich wieder eine kleine Auflaufform von etwa 24 x 18 cm genommen, sie war genau passend.

Für 4 – 6 Portionen braucht ihr: Weiterlesen

Wassermeloneneis

Wassermeloneneis

Im ☀ Sommer ☀ liebe ich 🍉 Wassermelonen 🍉 und Eis 🍧
Zum Sommer gehört immer Eis dazu, auch wenn er momentan sehr auf sich warten lässt. Vielleicht wird der August ja sonniger und wärmer als der Juni und Juli, ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
Das 🍉 Wassermeloneneis 🍉 ist – wie die meisten meiner Rezepte – kinderleicht und sehr schnell zubereitet. Mit ein paar Zutaten habt ihr in noch nicht einmal 10 Minuten das Eis zusammengerührt. Ich habe das Eis dann alle halbe Stunde aus der Tiefkühltruhe genommen und jedes Mal ordentlich umgerührt, so wird das Eis cremiger. Ihr müsst das aber nicht machen.
Achtet unbedingt darauf, dass ihr Behälter nehmt, die sich luftdicht verschließen lassen und für die Tiefkühltruhe geeignet sind.
Das Eis ist super erfrischend, und passt perfekt als Nachtisch zu einem gemütlichen Grillabend.
Lasst das Eis vor dem Verzehr aber ein paar Minuten leicht antauen, so könnt ihr das besser portionieren.

Für etwa 8 – 10 Portionen braucht ihr: Weiterlesen