Donauwellen-Push-Up-Pops

Donauwellen-Push-Up-Pops

Kennt ihr schon Push-Up-Pops? Das sind kleine Kuchendessert, die in speziellen Plastikbehältern mit Creme geschichtet werden. Die Behälter kann man nach oben schieben, so ähnlich wie das Ed von Schleck-Eis 🙂

Ich probiere ja gerne neue Rezepte und Kuchen aus, deshalb habe ich mir direkt ein paar Behälter besorgt und ein Donauwellenrezept ein wenig verändert. Ich finde die Push-Up-Pops richtig toll, die nächsten Wochen werde ich auf jeden Fall noch mehr Rezepte ausprobieren 🙂

Für etwa 12 Push-Up-Pops braucht ihr:

– 125 g weiche Butter
– 100 g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 3 Eier
– 1/2 Päckchen Backpulver
– 175 g Mehl
– 1 EL Kakaopulver

Verrührt zuerst die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und den Eiern so lange, bis die Masse schön schaumig ist und sich der Zucker komplett aufgelöst hat.

Gebt das Backpulver und das Mehl dazu und mixt das noch einmal kräftig durch, so dass keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

Streicht die Hälfte des Teiges auf ein gefettetes und mit Mehl ausgestäubtes Backblech (meins ist etwa 24 x 18 cm groß). Vermischt das Kakaopulver mit der anderen Teighälfte und streicht das dann auf den hellen Teig.
Schiebt das Backblech in den vorgeheizten Backofen. Bei 180° C sollte der Kuchen nach etwa 20 Minuten fertig sein. Lasst den Kuchen dann vollständig auskühlen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Creme vorbereiten.

Dafür braucht ihr:

– 250 ml Milch
– 4 EL Zucker
– 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
– 125 g Butter

Bereitet den Pudding wie auf der Packung beschrieben zu, benutzt dafür aber nur 250 ml Milch, so wird der Pudding nämlich fester und ihr schlabbert nachher beim Essen nicht so 😉
Wenn der Pudding abgekühlt ist, gebt ihr die Butter hinzu und mixt das noch einmal durch.

Jetzt geht es ans Schichten bzw. Dekorieren.

Stecht mit einem Push-Up-Behälter 12 Kuchenkreise aus. Legt dann in jeden Behälter 1 Kreis.

Dann verteilt ihr

– 24 halbierte und entsteinte frische Kirschen

auf die Kuchenböden (2 Kirschen pro Behälter 😉 ).

Füllt die Push-Up-Pops dann vorsichtig mit dem Vanillepudding, streut noch

– etwa 100 g Schokoraspeln

darüber, und schon könnt ihr es euch schmecken lassen.

Guten Appetit 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s