Kirschmuffins

Kirschmuffins

Diese Muffins sind eher zufällig entstanden, als ich das letzte Mal Donauwelle gemacht habe. Weil nicht alle Leute Pudding mögen (der ja auf der eigentlichen Donauwelle drauf ist), habe ich das Rezept von der Donauwelle genommen, die Zutaten reduziert, und fertig sind die Kirschmuffins 😉

Für etwa 18 Kirschmuffins braucht ihr:

– 120 g Butter
– 100 g Zucker
– 3 Eier
– 1/2 Päckchen Backpulver
– 200 g Mehl
– 2 EL Backkakao
– 1 Glas Sauerkirschen, gut abgetropft

Rührt zuerst die Butter mit dem Zucker schön schaumig.

Gebt nach und nach die Eier dazu und mixt so lange weiter, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat.

Nun kommen das Mehl und das Backpulver dazu und verrührt das so lange, bis sich alle Zutaten gut vermischt haben.

Verteilt die Hälfte des Teiges in eure Muffinförmchen.

Verrührt den restlichen Teig mit dem Kakaopulver und gebt ihn dann über den hellen Teig in den Papierförmchen.

[Ich habe von dem hellen und dunklen Teig jeweils ca. 1,5 EL in die Papierförmchen gegeben, so waren sie ungefähr bis zur Hälfte mit Teig gefüllt. Mehr sollte es nicht unbedingt sein, da ja noch die Kirschen darauf kommen und der Teig beim Backen etwas hochgeht.]

Verteilt die abgetropften Sauerkirschen gleichmäßig in jede Form.

Schiebt die Muffins jetzt in den vorgeheizten Backofen. Bei 175° C brauchen sollten sie nach 15 – 20 Minuten fertig sein.

Guten Appetit 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s