Milchmädchentorte

Milchmädchentorte

Die Milchmädchentorte habe ich für den Geburtstag meiner Schwester (<3) gebacken.
Bestimmt wollt ihr wissen wie die Torte geschmeckt hat. Meine Schwester hat das dazu gesagt: „Die Torte ist supermegalecker.“ 🙂
Über solche Kommentare freue ich mich natürlich sehr, dankeschön ❤
Auf dem Foto kann man das leider nicht so gut erkennen, aber die Torte besteht aus 6 Böden. Und zwischen den einzelnen Böden ist steifgeschlagene Sahne mit Milchmädchen, und außen ist noch mehr geschlagene Sahne. Dekoriert habe ich die Milchmädchentorte nur mit etwas geraspelter weißer Schokolade.
Die Torte ist ein wenig aufwändig, aber es lohnt sich. Und das gute ist, dass ihr das alles schon einen Tag vorher zubereiten könnt, weil die Torte noch über Nacht ziehen bzw. kühlen muss.
Glaubt mir, die Torte ist wirklich sehr mächtig, also schneidet euch nicht zu große Stücke davon ab 😉

Für die Böden bzw. den Teig braucht ihr:

– 1 Dose Milchmädchen (400 ml gezuckerte Kondensmilch)
– 2 Eier
– 200 g Mehl
– 2 TL Backpulver

Verrührt zuerst das Milchmädchen mit den Eiern. Seid dabei aber vorsichtig, das wird ganz schön flüssig.

Gebt dann das Mehl und das Backpulver dazu und mixt das so lange, bis ihr keine Klümpchen mehr im Teig habt.

Nun kommen wir zu dem etwas aufwändigeren Teil: die Böden.
MilchmädchentorteMeine Böden haben einen Durchmesser von ungefähr 20 cm. Dafür habe ich einen kleinen Teller genommen, auf Backpapier gelegt und habe mit einem Bleistift so jedes Mal schöne gleichmäßig große Kreise aufs Backpapier gezeichnet. Ich habe so 6 Backpapierkreise vorbereitet, für jeden Boden also 1 Kreis.
Dann habe ich auf jeden Boden ungefähr 3 EL Teig auf dem Backpapier gegeben und mit einem Schmiermesser so gleichmäßig wie möglich verteilt. Milchmädchentorte
Wie ihr auf dem obersten Foto sehen könnt sind einige Böden dicker als andere geworden, aber das hat trotzdem geschmeckt 😉
Jeder Boden kommt für etwa 7-8 Minuten bei 175° C in den vorgeheizten Backofen.
Die Böden sind dann fertig gebacken, wenn die Oberfläche schön goldgelb ist.
MilchmädchentorteWichtig ist, dass ihr das Backpapier sofort abzieht, wenn ihr die Böden aus dem Backofen nehmt. Lasst die Böden dann abkühlen. Milchmädchentorte

Wenn alles abgekühlt ist, könnt ihr die Creme vorbereiten. Dafür braucht ihr:

– 3 Becher Sahne (600 ml)
– 3 Päckchen Sahnesteif
– 5 EL Milchmädchen

Schlagt die Sahne mit dem Sahnesteif steif. Gebt dann die Milchmädchencreme dazu und mixt das noch einmal gut durch.

Jetzt geht es ans „Zusammenbauen“:
Legt einen Boden auf eure Tortenplatte, streicht ein wenig Sahne darüber, dann kommt der nächste Boden drauf, wieder Sahne, und so weiter. Das macht ihr so lange bis ihr den letzten Boden mit Sahne vollgeschmiert (hört sich das lecker an 😉 ) habt.
Die restliche Sahne verstreicht ihr an den Seiten, so dass man die Böden nicht mehr sehen kann.

Nun kommt die Torte über Nacht in den Kühlschrank.

Kurz bevor ihr euch über die Torte anschneidet, streut ihr noch

– 100 g weiße Schokoraspel

darüber. Schon seid ihr fertig.

Guten Appetit 🙂

Milchmädchentorte

Advertisements

3 Kommentare zu “Milchmädchentorte

  1. Pingback: Milchmädchen-Zitronen-Eis | Lishas Backstube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s