Nuss-Nougat-Knopfkekse

Nuss-Nougat-Knopfkekse

Gestern habe ich das Rezept für die hellen Knopfkekse (wenn ihr hier drauf klickt, dann kommt ihr zum Rezept) hochgeladen. Heute stelle ich euch eine Variante davon vor: Nuss-Nougat-Knopfkekse. Ihr braucht die gleichen Zutaten wie bei den hellen Keksen, zusätzlich noch ein bisschen mehr Mehl und natürlich Nuss-Nougat-Creme.
Auch hier habe ic wieder Gläser in unterschiedlichen Größen genommen um die Knöpfe auszustechen und einen Strohhalm für die Knopflöcher.
In einer Keksdose könnt ihr die Knopfkekse mehrere Wochen aufbewahren, wahrscheinlich werdet ihr sie aber schon nach ein paar Tagen aufgefuttert haben 😉

Für etwa 55 Stück braucht ihr:

– 150 g zimmerwarme Butter
– 80 g Puderzucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 1 Prise Salz
– 1 Ei
– 300 g Mehl
– 5 EL Nuss-Nougat-Creme

Verknetet zuerst alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig.

Dann formt ihr den Teig zu einer Kugel, wickelt ihn in Frischhaltefolie und stellt in für etwa 30 – 60 Minuten im Kühlschrank kalt. Durch die Kälte wird der Teig wieder fester und ihr könnt ihn besser ausrollen.

Rollt ungefähr 1/4 des Teiges auf eurer bemehlten Arbeitsfläche aus. Der Teig sollte ungefähr 3 mm dick sein.
Das Nudelholz sollte auch gut bemehlt ist, ansonsten klebt euch der Teig daran fest und reißt.

Stecht dann mit einem Plätzchenausstecher oder Glas die Knöpfe aus. Nehmt nun einen etwas kleineren Ausstecher (oder etwas anderes, was rund ist) und drückt vorsichtig einen Kreis ein (nicht komplett durch stechen!).
Stecht danach mit einem Strohhalm die Knopflöcher aus. Wie ihr auf dem Foto sehen könnt habe ich pro Keks 4 Knopflöcher ausgestochen, ihr könnt aber auch nur 2 oder 3 Löcher ausstechen, wenn ihr das schöner findet.

Legt die Knopfkekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und schiebt es in den vorgeheizten Backofen.

Bei 175° C brauchen die Kekse ungefähr 9 – 12 Minuten. Achtet aber darauf, dass die Knöpfe nicht zu dunkel werden. Die Kekse verbrennen wirklich sehr schnell, guckt lieber einmal zu viel nach ihnen, sonst habt ihr schwarze Knopfkekse, die nicht schmecken 😉

Verarbeitet den restlichen Teig auch so.

Lasst die Knopfkekse auf einem Kuchengitter abkühlen.

Guten Appetit 🙂

Nuss-Nougat-Knopfkekse

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s