Heidesand

Heidesand

Heidesand wird aus Mürbeteig gemacht. Normalerweise wird die Butter dabei geschmolzen und gebräunt, das habe ich hier allerdings nicht gemacht.
Ich habe hier die etwas einfachere und schnellere Variante für euch. Mir haben die Plätzchen auch ohne gebräunte Butter geschmeckt.

Für etwa 2 Backbleche braucht ihr:

– 250 g weiche Butter
– 200 g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 1/2 TL Salz
– 375 g Mehl
– 1 Päckchen Backpulver

Rührt zuerst die Butter, den Zucker, den Vanillezucker und das Salz mit dem Mixer schön schaumig.

Gebt das Mehl und das Backpulver dazu und verknetet die ganzen Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig.

Formt den Teig dann zu  Rollen.
Ich hatte 4 Rollen mit jeweils einem Durchmesser von etwa 2 cm.

Wickelt die Rollen in Frischhaltefolie und stellt sie für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt.

Schneidet dann die gut durchgekühlten Rollen in 0,5 cm dicke Scheiben.
Wenn ihr wollt, dann könnt ihr noch mit einer Gabel leichte Rillen eindrücken, so wie ich es gemacht habe. Auf dem Foto sieht man die Rillen ein wenig. Ihr könnt die Scheiben aber auch glatt lassen, wenn es euch besser gefällt.

Legt dann die Heidesandscheiben auf zwei (oder eventuell mehr) mit Backpapier ausgelegte Backbleche.
Lasst zwischen den einzelnen Plätzchen ein wenig Platz.

Schiebt die Backbleche in den vorgeheizten Backofen.

Bei 175° C brauchen die Plätzchen ungefähr 10 Minuten.

Wichtig ist, dass die Plätzchen nicht zu dunkel werden. Achtet darauf, dass sie hell bleiben. Wahrscheinlich sind die Heidesandstückchen noch weich, wenn ihr sie aus dem Backofen nehmt. Keine Sorge, sie werden härter, wenn sie abkühlen.

In einer Keksdose hält sich der Heidesand mehrere Wochen.

Guten Appetit 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “Heidesand

  1. Pingback: Vanillekipferl | Lishas Backstube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s