Chai-Latte-Plätzchen

Chai-Latte-Plätzchen

Hier kommt schon das erste Rezept aus meiner 🎄⛄🎄🎅🎄 Weihnachtsbackstube 🎄⛄🎄🎅🎄.
Die Chai-Latte-Plätzchen sind nicht ganz so aufwändig, und durch das Milchteepulver haben sie einen tollen, etwas außergewöhnlichen Geschmack. Ich habe für meine Plätzchen die Sorte „Lovely India, Typ Honig“ von Krüger genommen, weil die Honignote super in die Weihnachtszeit passt.
Durch die Teebeutelform sehen sie auch noch echt süß aus. Wie findet ihr sie?
Für etwa 50 Stück braucht ihr:

– 110 g Zucker
– 310 g Mehl
– 1 Prise Salz
– 1 Portion Chai-Latte-Pulver (25 g waren das bei mir)
– 210 g kalte Butter, in Würfel geschnitten
– 1 Ei
– 100 g Vollmilchkuvertüre
[- wer möchte: ca. 50 g bunte Zuckerstreusel)
Gebt den Zucker, das Mehl, das Salz und das Chai-Latte-Pulver in eine Schüssel. Fügt die Butterstückchen und das Ei hinzu und knetet die Zutaten dann zu einem glatten Teig.
Wickelt diesen Teig in Frischhaltefolie ein und lasst ihn ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.
Rollt dann den Teig auf eurer bemehlten Arbeitsfläche ungefähr 3 mm dick aus und stecht mit einem rechteckigen Ausstechförmchen eure Teebeutel aus.
Mein Förmchen hatte eine Größe von ca. 7 x 5 cm. Mit einem Messer habe ich dann oben links und rechts jeweils die Ecken weggeschnitten und mit einem Strohhalm noch ein Loch reingestochen, so dass die Plätzchen die Form von Teebeuteln bekommen haben.
Legt eure Chai-Latte-Teebeutel dann auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche.
Zwischen den einzelnen Plätzchen müsst ihr nicht allzu viel Platz lassen, da der Teig kaum auseinander läuft.
Schiebt die Backbleche dann in den vorgeheizten Backofen. Bei 160° C Umluft brauchen sie etwa. 12-14 Minuten. Schaut lieber nach 10 Minuten schon mal nach, wenn die Oberfläche anfängt sich leicht zu bräunen, dann sind die Plätzchen fertig.
Lasst die Chai-Latte-Teebeutel auf einem Gitter vollständig auskühlen. Das geht recht flott.
In der Zwischenzeit könnt ihr die Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen.
Tunkt jedes Plätzchen etwa zur Hälfte in die geschmolzene Schokolade. Wer mag kann noch darüber ein paar Zuckerstreusel streuen. Legt die Teebeutel dann auf Backpapier, so dass die Kuvertüre fest werden kann.
Wer möchte kann noch helle Fäden durch die Löcher ziehen und verknoten, damit Plätzchen fast wie richtige Teebeutel aussehen 🙂
In einer Keksdose sollten sich die Plätzchen gut verschlossen ein paar Tage halten.
Guten Appetit 🙂
Chai-Latte-Plätzchen_2
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s