Schoko-Bons-Tassenkuchen

Schoko-Bons-Tassenkuchen

Alle guten Dinge sind 3 😉
Deshalb gibt es heute das 3. Tassenkuchenrezept in Folge 🙂
Auch dieser kleine Kuchen ist sehr einfach, und in knapp 5 Minuten habt ihr einen leckeren, heißen Kuchen für euch. Und die meisten Zutaten dafür hat man schon zu Hause.
Denkt dran: Nehmt lieber eine etwas größere Tasse (ca. 250 ml), da der Kuchenteig in der Microwelle ein wenig aufgeht.
Für 1 Tassenkuchen braucht ihr:

Weiterlesen

Advertisements

Apfeltassenkuchen

Apfeltassenkuchen

Auch dieser Tassenkuchen ist mit ein paar Zutaten ganz flott zubereitet, und man hat innerhalb von 5 Minuten einen leckeren, heißen Kuchen für 1 Person fertig 🍎 ☕
Dieser Tassenkuchen hat durch die Apfelstückchen und den Rohrohrzucker ein wenig nach Bratapfel geschmeckt, super lecker, vor allem heiß 🙂
Denkt dran: Nehmt lieber eine etwas größere Tasse, weil der Teig in der Microwelle noch ein wenig aufgeht. In meine Tasse passen ungefähr 250 ml.
Für 1 Portion braucht ihr:

Weiterlesen

Sanddorn-Tassenkuchen

Sanddorn-Tassenkuchen

Wer schon länger meine Backstube verfolgt, der weiß, dass ich Tassenkuchen liebe ❤ Mein allererstes Rezept vor über 2 Jahren war übrigens ein Tassenkuchen.
Tassenkuchen gehen super schnell, sind sehr einfach, die meisten Zutaten hat man zuhause. Man braucht meistens nur einen Löffel, eine Tasse und eine Microwelle. Wer also Hunger auf einen Kuchen hat, aber keine Lust hat einen Teig anzurühren, den Backofen vorzuheizen, etc., der sollte einfach einen Tassenkuchen ausprobieren. Innerhalb von 5 Minuten habt ihr einen leckeren Kuchen für 1 Person.
Wichtig ist, dass ihr für den Tassenkuchen keine allzu kleine Tasse nehmt, weil der Teig in der Microwelle noch aufgeht. Meine Tasse hat ungefähr ein Volumen von 250 ml.
Und weil jede Microwelle anders ist, würde ich euch empfehlen, nach der Hälfte der Zeit, die ich euch angebe, mal zu schauen was euer Kuchen macht. Wenn die Oberfläche noch feucht ist, dann muss die Tasse wieder zurück in die Microwelle.
Bei diesem Tassenkuchen finde ich die Kombination aus Sanddornsaft, Frischkäse und Schmand echt total lecker – ein wenig wie ein kleiner Cheesecake ohne Boden ❤
Für 1 Tasse braucht ihr:

Weiterlesen

Pizzablume

Pizzablume

Die Pizzablume ist eine tolle Alternative zu der gewöhnlichen Pizza. Der Teig ist zwar ein wenig aufwändiger, weil er noch gehen muss, aber das lohnt sich. Der Teig schmeckt so viel besser als die fertig gekauften Teige aus dem Supermarkt.
Pizzablume_13Ich habe für euch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung vorbereitet, zu einigen Arbeitsschritten gibt es noch zusätzliche Fotos, damit hoffentlich alles schön verständlich ist. Falls ein Schritt unklar sein sollte, dann könnt ihr mich natürlich gerne anschreiben und ich werde euch versuchen zu helfen.

Für 1 Pizzablume (reicht für ca. 4 Portionen) braucht ihr:

Weiterlesen

Sanddorn-Mandarinen-Lassi

Sanddorn-Mandarinen-Lassi

Kennt ihr schon Lassi? 🍶
Das ist ein Joghurtgetränk, das ursprünglich aus Indien kommt. Joghurt wird dabei mit Milch und / oder Wasser vermischt, man kann püriertes Obst, etwas Zucker, etc. dazu geben 🍎🍓🍊🍉
Kalt getrunken ist ein Lassi super erfrischend, und echt lecker. Und er ist innerhalb von ein paar Minuten zubereitet, ganz easy-peasy.
Noch ist ja Mandarinenzeit, deswegen habe ich meinen ersten Lassi mit frisch gepresstem Mandarinensaft gemacht, mit dem leichten Sanddorngeschmack ist das echt eine super Kombination.
Den Sanddorn-Muttersaft habe ich bei dm gekauft. Aus dem restlichen Muttersaft werde ich Sanddorneis machen. Das Rezept fürs Eis folgt dann natürlich 🍧 (wenn es schmeckt).
Für etwa 2 bis 4 Portionen (je nach Größe der Gläser) braucht ihr:

Weiterlesen

Über-Nacht-Brötchen

Über-Nacht-Brötchen

Heute habe ich für euch ein tolles Brötchenrezept für den gemütlichen Frühstückstisch am Sonntag.
Das beste ist, dass man den Teig für die Brötchen bereits am Abend vorher zubereitet, so dass er dann über Nacht gehen kann. Am nächsten Morgen müsst ihr einfach nur die Brötchen formen und in den Backofen schieben. Und während dessen kann man ja den Frühstückstisch vorbereiten.
Für etwa 8 Brötchen braucht ihr:

Weiterlesen

Buttermilchhörnchen

Buttermilchhörnchen

Die Buttermilchhörnchen sind meine ersten Hörnchen überhaupt, die ich ausprobiert habe. Und ich muss sagen, mir haben sie echt lecker geschmeckt, vor allem noch heiß aus dem Backofen.
Der Teig muss etwa 1 Stunde gehen, also müsst ihr hier etwas mehr Zeit bei der Zubereitung einplanen. Aber man kann die Buttermilchhörnchen ja bei einem gemütlichen Brunch essen 😉
Für etwa 12 Stück braucht ihr:

Weiterlesen

Mandarinen-Curd

Mandarinen-Curd

Orange Curd (klick hier fürs Rezept) und Lemon Curd (hier geht’s zum Rezept) habe ich vor über einem Jahr bereits ausprobiert.
In der Winterzeit kann man ja überall Mandarinen kaufen. Deshalb habe ich mir überlegt aus den Mandarinen, die ich noch hier hatte, auch eine Curd zu machen.
Die Mandarinen-Curd passt super zu einem süßen Frühstück, aber auch als Füllung für Macarons.
Gut verschlossen hält sie sich im Kühlschrank ungefähr 1 Woche.
Für 1 Einmachglas voll Curd braucht ihr:

Weiterlesen

Litschikuchen

Litschikuchen

Wie bereits gestern auf Instagram angekündigt, kommt heute das erste Rezept für dieses Jahr.
Dieser Kuchen ist wirklich sehr schnell zubereitet und durch die Litschis ist er auch etwas saftiger.
Für 1 Springform braucht ihr:

Weiterlesen