Macarons mit Karamellcreme

Macarons mit Karamellcreme

Karamell mit Fleur de Sel ist echt eine ganz tolle Kombination, süß und salzig, lecker ❤
Ganz wichtig ist, dass ihr bei diesem Rezept Fleur de Sel verwendet, und nicht ganz normales Speisesalz. Das löst sich nämlich vollständig auf. Beim Fleur de Sel habt ihr noch die tollen Salzkristalle im Karamell.
Die Schalen sind mir bei diesem Rezept nicht zu 100 % gelungen, aber dafür, dass ich sie erst das 4. Mal gemacht habe, klappt es bis jetzt doch ganz gut. Und wie heißt es so schön? Übung macht den Meister 😉
Die nächsten Wochen werde ich auf jeden Fall noch weitere Macaronsrezepte ausprobieren, dann aber mit fruchtigen Füllungen.
Wie bei den anderen 2 Rezepten für Macarons, die ich euch vorgestellt habe, gilt auch hier: Nehmt euch unbedingt genug Zeit für die Zubereitung und wiegt alle Zutaten genau ab. Schon ein paar Gramm zu viel oder zu wenig Eiweiß reichen, dass die Masse zu feucht oder zu trocken wird.
Für etwa 30 Macarons (60 Schalenhälften) braucht ihr:

Weiterlesen

Joghurt auf Schokokuchenkrümel

Joghurt auf Schokokuchenkrümel

Ihr habt noch etwas Kuchen übrig und wisst nicht, was ihr damit machen könnt?
Dann habe ich heute ein tolles Rezept für euch, bei dem ihr die Kuchenreste toll verwenden könnt. Ihr könnt natürlich andere Kuchen nehmen, ich hatte hier die noch die Krümel vom Herzkuchen (das Rezept gibt es hier) bzw. Schokoladenkuchen (hier geht’s zum Rezept) übrig.
Für etwa 4 – 8 Portionen (je nach Größe der Gläser) braucht ihr:

Weiterlesen

Macarons mit Zitronencreme (Rezept Nr. 150)

Macarons mit Zitronencreme

💛💛💛 REZEPT NUMMER 150 💛💛💛
Heute stelle ich euch mein 150. Rezept vor 🎉 Am 13. Oktober 2013 habe ich mein allererstes Rezept online gestellt (einen simplen Tassenkuchen, hier geht’s zum Rezept), und jetzt, 2,5 Jahre später, sind es wirklich schon unglaubliche 150 🎉
Vielen lieben Dank an meine ganzen Follower, Liker, Kommentatoren und stillen Mitleser 🙂 Ohne euch wäre meine Backstube nicht so erfolgreich.
Mein 100. Rezept habe ich übrigens vor genau 1 Jahr und 1 Tag hochgeladen, und zwar die Macarons mit Speculatiusganache (klick hier fürs Rezept).
Heute habe ich wieder Macarons für euch, und zwar mit Zitronencreme. Das etwas säuerliche Lemon Curd ist ein super Kontrast zu den süßen Macarons, eine ganz, ganz leckere Kombination ☀
Ganz wichtig ist, dass ihr euch genug Zeit für die Macarons nehmt, weil sie in der Herstellung doch schon aufwändig sind. Und ihr müsst die Zutaten dafür unbedingt grammgenau abwiegen. Zu viel oder zu wenig Eiweiß, und sie werden euch höchstwahrscheinlich nicht gelingen.
Die Zitronencreme könnt ihr übrigens etwas als fertiges Lemon Curd in den meisten Supermärkten kaufen oder aber selber machen. Ihr könnt sie dann ruhig einen Tag vorher zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren.
Genug geschrieben, hier kommt mein Jubiläumsrezept:
Für etwa 30 Macarons (60 Schalenhälften) braucht ihr:

Weiterlesen

Himbeerkuchen

Himbeerkuchen

In diesem Himbeerkuchen verstecken sich Quark, Mascarpone und Ricotta. Durch diese Zutaten wird der Kuchen echt super cremig, so zart und einfach nur unglaublich lecker ❤
Himbeerkuchen_4Die etwas säuerlichen Himbeeren sind ein toller Kontrast zu diesem süßen Teig.
Die Zubereitung ist wirklich kinderleicht, easy-peasy. In 5 Minuten kann der Kuchen schon in den Backofen.
Ich empfehle euch den Kuchen über Nacht im Kühlschrank abkühlen zu lassen, dadurch wird er noch etwas fester.
Warm schmeckt der Kuchen zwar auch, allerdings ist er dann noch sehr weich und hat eher etwas von Pudding als von Kuchen. Außerdem fällt er euch beim Schneiden sehr schnell auseinander.
Für 1 Springform braucht ihr:

Weiterlesen

Schokoladenkuchen

Schokoladenkuchen

Hier kommt noch mal das Rezept für den Schokoladenkuchen, den ich für den Herzkuchen (hier geht’s zum Rezept) gebacken habe.
Auf dem Foto sieht der Schokokuchen leider sehr blass und trocken aus, in echt ist er eigentlich viel dunkler, so richtig schokoladig dunkel und ein wenig saftig.
Mir fällt gerade auf, dass der Kuchen auf dem Bild eher wie ein Roggenbrot aussieht 🍞 😱 Wenn ich den Kuchen das nächste Mal backe, dann werde ich ihn noch mal in schön fotografieren 😝
Super schmeckt der Kuchen, wenn man ihn mit Puderzucker bestreut oder mit ein wenig geschmolzener Kuvertüre bestreicht.

 

Für 1 Kastenform braucht ihr:

Weiterlesen

Herzkuchen

Herzkuchen

Heute in 1 Woche ist Valentinstag ❤ 💛 💚 💙 💜
Wenn ihr eurer Liebsten / eurem Liebsten mit etwas selbstgebackenem überraschen wollt, dann habe ich hier ein tolles Rezept für euch 💓
Von außen sieht der Kuchen wie ein ganz normaler Zitronenkuchen aus, aber wenn er angeschnitten wird, sieht man, dass sich in dem Kuchen noch ein Herz befindet. Ich finde das echt süß.
Das Herz selbst ist ein leckerer Schokoladenkuchen, der helle drum herum ist ein Zitronenkuchen. Meiner Meinung nach passen diese beiden super zusammen.
Plant hierbei aber auf jeden Fall etwas mehr Zeit ein, weil ihr zuerst den Schokokuchen backen müsst, und der komplett auskühlen sollte, bevor ihr den Rest zubereiten könnt. Ich habe den dunklen Kuchen bereits gestern gebacken und über Nacht auskühlen lassen.
Natürlich könnt ihr anstatt eines Herzens auch etwas anderes ausstechen, wie etwa einen Stern 🌟 oder was auch immer euch gefällt.
Lest euch die Anleitung auf jeden Fall komplett durch, weil ich die Zutaten für die beiden Kuchen separat aufführe, da die Auflistung ansonsten zu unübersichtlich wird.
Aus dem übriggebliebenen Schokoladenkuchenresten habe ich ein Schichtdessert mit Joghurt gemacht. Das Rezept dafür folgt morgen.
Für den Schokoladenkuchen (das ❤ ) braucht ihr:

Weiterlesen

Kakao-Mandarinen-Tassenkuchen

Kakao-Mandarinen-Tassenkuchen

Ein Tassenkuchenrezept folgt auf den nächsten 🍵
Momentan habe ich leider nicht allzu viel Zeit um so richtig große Kuchen zu backen. Tassenkuchen gehen super schnell und sind sehr einfach vorzubereiten, und meistens hat man ja die meisten Zutaten eh daheim 😉
Wenn ihr mal wieder Hunger auf etwas schokoladiges habt, dann probiert einfach diesen Tassenkuchen aus. Die Mandarinen kann man auch toll durch andere Früchte ersetzen, oder komplett weglassen. Jenachdem wie es euch am besten schmeckt 🙂
Denkt aber daran lieber größere Tassen zu nehmen, weil der Teig in der Mikrowelle noch ordentlich hochgehen wird. Meine Tassen fassen immer ca. 200 bis 250 ml.
Für 1 großen Kakao-Mandarinen-Tassenkuchen braucht ihr:

Weiterlesen