Herzkuchen

Herzkuchen

Heute in 1 Woche ist Valentinstag ❀ 💛 💚 💙 💜
Wenn ihr eurer Liebsten / eurem Liebsten mit etwas selbstgebackenem ĂŒberraschen wollt, dann habe ich hier ein tolles Rezept fĂŒr euch 💓
Von außen sieht der Kuchen wie ein ganz normaler Zitronenkuchen aus, aber wenn er angeschnitten wird, sieht man, dass sich in dem Kuchen noch ein Herz befindet. Ich finde das echt sĂŒĂŸ.
Das Herz selbst ist ein leckerer Schokoladenkuchen, der helle drum herum ist ein Zitronenkuchen. Meiner Meinung nach passen diese beiden super zusammen.
Plant hierbei aber auf jeden Fall etwas mehr Zeit ein, weil ihr zuerst den Schokokuchen backen mĂŒsst, und der komplett auskĂŒhlen sollte, bevor ihr den Rest zubereiten könnt. Ich habe den dunklen Kuchen bereits gestern gebacken und ĂŒber Nacht auskĂŒhlen lassen.
NatĂŒrlich könnt ihr anstatt eines Herzens auch etwas anderes ausstechen, wie etwa einen Stern 🌟 oder was auch immer euch gefĂ€llt.
Lest euch die Anleitung auf jeden Fall komplett durch, weil ich die Zutaten fĂŒr die beiden Kuchen separat auffĂŒhre, da die Auflistung ansonsten zu unĂŒbersichtlich wird.
Aus dem ĂŒbriggebliebenen Schokoladenkuchenresten habe ich ein Schichtdessert mit Joghurt gemacht. Das Rezept dafĂŒr folgt morgen.
FĂŒr den Schokoladenkuchen (das ❀ ) braucht ihr:

– 250 g zimmerwarme Butter
– 180 g Zucker
– 1 Prise Salz
– 5 Eier
– 250 g Mehl
– 1 PĂ€ckchen Backpulver
– 30 g Backkakaopulver (wer es schokoladiger mag, nimmt mehr)
– 100 g Schokoraspel (ich habe Vollmilch genommen)
RĂŒhrt zuerst die Butter mit dem Zucker und dem Salz schön schaumig.
Mixt so lange weiter bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
Gebt dann nach und nach die Eier dazu und mixt das noch mal fĂŒr weitere 30 Sekunden durch.
Gebt dann das Mehl, das Backpulver und das Kakaopulver dazu und rĂŒhrt so lange weiter, bis sich alle Zutaten vermischt haben und ihr keine KlĂŒmpchen mehr im Teig habt.
Hebt die Schokoraspel vorsichtig unter.
Verteilt den Teig dann in eure eingefettete und mit Mehl ausgestÀubte Kastenform und streicht ihn glatt.
Nun kommt der Kuchen in den vorgeheizten Backofen. Bei 180° C mĂŒsst ihr mit etwa 50 bis 55 Minuten rechnen.
Lasst den Kuchen etwa 10 Minuten in der Backform ruhen.
StĂŒrzt dann den Kuchen vorsichtig aus der Backform und lasst ihn komplett auskĂŒhlen. Ich habe das ĂŒber Nacht gemacht.
Nun könnt ihr den hellen Teig vorbereiten.
FĂŒr die ZitronenteighĂŒlle braucht ihr:
– 4 Eiweiß
– 1 Prise Salz
– 4 Eigelb
– 120 g Zucker
– 90 g Mehl
– 1/2 PĂ€ckchen Backpulver
– abgeriebene Zitronenschale von 1 Zitrone
– Saft von 1 Zitrone
 
Schlagt zuerst das Eiweiß mit dem Salz in einer SchĂŒssel steif.
Mixt in einer zweiten SchĂŒssel das Eigelb mit dem Zucker so lange, bis die Masse schaumig ist und der Zucker sich vollstĂ€ndig aufgelöst hat.
Gebt das Mehl, das Backpulver, die Zitronenschale und den Zitronensaft dazu und rĂŒhrt alles noch mal ordentlich durch.
Hebt dann das steifgeschlagene Eiweiß vorsichtig unter den Teig.
Herzkuchen_2Jetzt braucht ihr den Schokokuchen.
Schneidet den abgekĂŒhlten dunklen Kuchen in etwa 3 cm breite StĂŒcke.
Stecht dann mit dem Ausstechförmchen aus jedem KuchenstĂŒck ein Herz ❀ aus (oder ein Stern, eine Zahl, ein Buchstabe, etc.).
Herzkuchen_3Streicht etwas Zitronenteig in eure eingefettete und mit Mehl ausgestÀubte Kastenform. Der Boden der Backform sollte ungefÀhr 2 cm dick mit dem Teig bedeckt sein.
Herzkuchen_4Stellt nun die ausgestochenen Kuchenherzen in einer Reihe der der Mitte des Zitronenteiges bzw. der Kastenform auf.
SchĂŒttet nun vorsichtig den restlichen hellen Teig darĂŒber, und verstreicht ihn dann so, dass die Schokoherzen komplett mit dem Zitronenteig bedeckt sind.
Herzkuchen_5Nun kommt der Kuchen wieder in den Backofen. Bei 180° C sollte der Kuchen nach etwa 20 Minuten fertig sein.
Lasst den Kuchen auch hier etwa 10 Minuten in der Kastenform ruhen, und stĂŒrzt ihn dann auf ein Kuchengitter zum AbkĂŒhlen.
Vor dem Anscheiden streut ihr
 
– etwas Puderzucker
darĂŒber.
❀ -igen Appetit 🙂
Herzkuchen_6
Advertisements

2 Kommentare zu “Herzkuchen

  1. Pingback: Schokoladenkuchen | Lishas Backstube

  2. Pingback: Joghurt auf SchokokuchenkrĂŒmel | Lishas Backstube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s