Frohe Ostern 🐣

💐🐰💐🐰💐🐰💐

Genießt die Ostertage ❤️

  

Advertisements

Osterzopf (Über-Nacht-Rezept)

Osterzopf

Nach den Möhren-Cupcakes (klick hier fürs Rezept) gibt es ein weiteres Rezept aus meiner 💐 🐰 Osterbackstube 🐰 💐
Osterzopf_2Den Osterzopf habe ich das allererste Mal überhaupt gemacht, und ich muss wirklich zugeben, dass er gar nicht so kompliziert ist, wie ich bis jetzt immer gedacht habe ☀
Das beste ist, dass ihr den Teig schon einen Abend vorher zubereiten könnt, so dass der Teig dann über Nacht gehen kann. Am nächsten Morgen wird er dann weiter bearbeitet. Ich finde das ja echt super klasse. Wer nicht über Nacht warten möchte, der bereitet den Teig einfach mit warmer Milch zu, das erkläre ich aber unten noch einmal bei den Arbeitsschritten, in grauer Farbe.
Mit etwas Butter bestrichen schmeckt mir der Osterzopf übrigens am besten.

Für 1 großen Osterzopf braucht ihr: Weiterlesen

Scheiterhaufen (Ofenschlupfer)

Scheiterhaufen

Nach den Armen Rittern (hier ist das Rezept) und dem Kirschenmichel (klick hier fürs Rezept) gibt es den nächsten Klassiker:
Scheiterhaufen_5Der Scheiterhaufen ist hauptsächlich im Süden Deutschlands bekannt. Genau wie beim Kirschenmichel besteht er vor allem aus altbackenen Brötchen und Obst. Das Rezept ist super zur Resteverwertung, wenn vom Frühstück am Vortag Brötchen übrig bleiben. Außerdem hat man die meisten anderen Zutaten, die man hierfür braucht, auch fast immer zuhause 😉
Der Scheiterhaufen ist ganz einfach zuzubereiten, das sollten selbst Anfänger schaffen. Ich kann mir vorstellen, dass man die Äpfel auch super durch Birnen, Pfirsiche oder sogar Ananas ersetzen kann.
Am besten schmeckt der Scheiterhaufen frisch aus dem Backofen, wenn er noch heiß ist ❤

Für etwa 4 – 6 Portionen bzw. 1 kleine Auflaufform (ca. 24 x 18 cm) braucht ihr: Weiterlesen

Möhren-Cupcakes

Möhren-Cupcakes

Mir ist aufgefallen, dass ich euch bis jetzt noch kein einziges 🐰 Osterrezept🐰  vorgestellt habe, das muss ich natürlich sofort ändern 💐
Hier kommt also Rezept Nummer 1 aus meiner 💐 🐰 Osterbackstube 🐰 💐
Möhren-Cupcakes_2Die Cupcakes sind durch die Möhren schön saftig, die gehackten Mandeln passen geschmacklich echt super dazu. Das Frischkäse-Frosting habe ich grün eingefärbt und mit einer Grastülle so verziert, dass es wie Gras aussieht. In die Mitte kommen ein paar Schokoladeneier, so dass es nach einer schönen Osterwiese aussieht.Durch das Frosting werden die Cupcakes sehr mächtig. Mehr als ein Stück könnt ihr wahrscheinlich nicht essen.

Für 12 Cupcakes braucht ihr: Weiterlesen

Millionaires‘ Shortbread

Millionaires' Shortbread

Heute habe ich ein tolles Rezept für euch.
thebakery2go_englishteatimeIch mache bei einem Blogevent der lieben Laura von thebakery2go mit, das unter dem Thema 🍵 „English Tea Time“ 🍵 steht.
Dafür ist mir direkt das leckere Shortbread mit gezuckerter Kondensmilch eingefallen, also das Millionaires‘ Shortbread.
Der Boden ist schön krümelig, wie Shortbread halt nun mal so ist. Die Creme in der Mitte ist lecker karamellig, und ganz oben ist die leckere Schokoladendecke. Meiner Meinung nach passt das wirklich toll zu einem tollen Nachmittagstee.
Auch hier solltet ihr euch das Rezept am besten erstmal vollständig durchlesen, da ich die Zutaten für die einzelnen Schichten getrennt aufführe, damit das übersichtlicher bleibt.
Für 1 kleine Auflaufform (meine ist ca. 18 x 24 cm groß) braucht ihr für das Shortbread:

Weiterlesen

Kirschenmichel (Kirschenplotzer)

Kirschenmichel

Kennt ihr das? Manchmal hat man Hunger auf etwas Süßes, aber keine Lust stundenlang in der Küche zu stehen? Ihr seid auf der Suche nach einem Rezept, was schnell geht und wofür man nicht allzu viele Sachen braucht? Dann probiert diesen tollen Klassiker doch mal aus.
Den Kirschenmichel kennt bestimmt jeder von euch. Wer hat denn als Kind nicht schon von Oma diese leckere Speise serviert bekommen?
Ihr braucht nur ein paar Zutaten, und 15 Minuten für die Zubereitung. Am besten schmeckt der Kirschenmichel heiß aus dem Ofen, mit etwas Puderzucker serviert. Echt lecker ❤
Ich habe hierfür eine kleine Auflaufform (ca. 24 x 18 cm) genommen. Die Form war für den Kirschemichel wirklich optimal, deshalb empfehle ich euch für dieses Rezept keine viel größere Auflaufform.
Für ca. 4 – 6 Portionen braucht ihr:

Weiterlesen