Osterzopf (Über-Nacht-Rezept)

Osterzopf

Nach den Möhren-Cupcakes (klick hier fürs Rezept) gibt es ein weiteres Rezept aus meiner 💐 🐰 Osterbackstube 🐰 💐
Osterzopf_2Den Osterzopf habe ich das allererste Mal überhaupt gemacht, und ich muss wirklich zugeben, dass er gar nicht so kompliziert ist, wie ich bis jetzt immer gedacht habe ☀
Das beste ist, dass ihr den Teig schon einen Abend vorher zubereiten könnt, so dass der Teig dann über Nacht gehen kann. Am nächsten Morgen wird er dann weiter bearbeitet. Ich finde das ja echt super klasse. Wer nicht über Nacht warten möchte, der bereitet den Teig einfach mit warmer Milch zu, das erkläre ich aber unten noch einmal bei den Arbeitsschritten, in grauer Farbe.
Mit etwas Butter bestrichen schmeckt mir der Osterzopf übrigens am besten.

Für 1 großen Osterzopf braucht ihr:

– 500 g Mehl
– 180 ml Milch
– 85 g zimmerwarme Butter
– 1 Würfel frische Hefe (42 g)
– 95 g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– abgeriebene Schale von 1 Zitrone
– 1 Spritzer Zitronensaft
– 2 Eier– 2 EL Milch
– ca. 20 g Hagelzucker
– ca. 20 g gehobelte Mandeln (Mandelblättchen)
– etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Gebt das Mehl zusammen mit der Milch und der Butter in eine große Schüssel.

Bröckelt eurer Hefe in kleine Stückchen darüber.

Fügt den Zucker, Vanillezucker, die Zitronenschale, den Zitronensaft, 1 ganzes Ei und 1 Eiweiß hinzu und knetet alles mit den Händen zu einem glatten Teig.

Streut etwas Mehl über die Oberfläche des Teiges, deckt die Schüssel mit Frischhaltefolie ab und stellt sie nun über Nacht in den Kühlschrank.
Keine Sorge: Der Teig wird trotz der Kälte aufgehen. Ich hatte meinen Teig etwa 10 Stunden im „Winterschlaf“, ich glaube, dass 8 Stunden oder 12 Stunden auch okay sind.

Das übrig gebliebene Eigelb komm auch zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank, weil wir das noch für die Glasur brauchen.

[Für die Ungeduldigen unter euch, die keine Nacht warten wollen:
Erwärmt die Milch in einem Topf und gebt die Butter hinzu. Rührt so lange um, bis sich die Butter komplett aufgelöst hat.
Danach geht ihr das Mehl in eine große Schüssel, gießt die Milchbutter darüber, bröckelt die Hefe in kleinen Stückchen darauf. Dann fügt ihr den Zucker, Vanillezucker, die Zitronenschale, den Zitronensaft, 1 ganzes Ei und 1 Eiweiß hinzu.
Knetet die Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig.
Deckt den Teig mit einem sauberen Geschirrtuch ab und lasst ihn an einem warmen Ort ungefähr 30 – 40 Minuten gehen.]

Osterzopf_3Jetzt sollte der Teig doch schon deutlich aufgegangen sein.

Streut etwas Mehl auf eure Arbeitsfläche und knetet den Teig noch einmal ordentlich durch.

Teilt dann den Teig in 3 gleichgroße Stücke.

Rollt jedes Stück zu einer langen Wurst von etwa 2,5 cm Durchmesser.

Legt alle 3 Teigrollen auf euer mit Backpapier ausgelegtes Backblech und drückt die oberen Enden etwas zusammen.

Osterzopf_4Nun flechtet ihr die Teigstränge zu einem Zopf. Dafür nehmt ihr den linken Strang und legt ihn über die mittlere Wurst, so dass er jetzt in der Mitte ist. Den rechten Strang legt ihr dann wieder über die mittlere Rolle, so dass dieser Strang sich wiederum in der Mitte befindet. Das macht ihr so lange, bis ihr am Ende angekommen seid. Drückt die 3 Enden der Stränge dann wieder mittig zusammen.
Auf dem Foto könnt ihr sehen, dass meine Teigrollen nicht gleich lang waren. Ich habe die überstehenden Enden einfach abgeschnitten und so noch 2 zusätzliche süße Brötchen geformt.

Osterzopf_5Deckt das Backblech mit dem Teigzopf wieder mit einem sauberen Geschirrtuch ab und lasst den Teig nun für 30 – 40 Minuten an einem warmen Ort gehen.

Der Teig sollte sich dabei dann wieder deutlich vergrößert haben. Wenn das bei euch nicht der Fall ist, dann lasst den Teig lieber noch für weitere 10 Minuten gehen.

Verrührt das übrig gebliebene Eigelb mit der Milch und bestreicht die Oberfläche des Osterzopfes damit.

Verteilt den Hagelzucker und die Mandelblättchen darüber.Osterzopf_6

Jetzt kommt der Osterzopf in den vorgeheizten Backofen. Bei 160° C sollte er nach ungefähr 30 – 35 Minuten fertig sein.
Passt aber auf, dass die Oberfläche nicht zu dunkel wird. Schaut lieber nach 25 Minuten nach dem Teig, und wenn er da schon zu dunkel ist, dann schaltet den Backofen auf 150° C runter.

Lasst den Osterzopf dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen.

Guten Appetit 🐰

Osterzopf_7

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s