Hefebällchen

Hefebällchen

Endlich schaffe ich es wieder ein Rezept hochzuladen. Ich habe gerade gesehen, dass mein letztes Rezept schon ein paar Tage her ist. Vielleicht habe ich heute Zeit noch ein weiteres hochzuladen, mal schauen wie ich es so hinbekomme 🙂
Ich habe wirklich lange, lange Zeit einen großen Bogen um Hefeteigrezepte gemacht. Aber ich muss zugeben: So schwer ist es gar nicht, wie ich zuerst gedacht hatte. Man muss eigentlich nur aufpassen, dass die flüssigen Zutaten nicht zu heiß sind, der Teig sollte auf genug Zeit zum Gehen haben. Das war es.
Die Hefebällchen schmecken wirklich sooooo lecker. Und dadurch, dass sie noch heiß mit Butter bestrichen und dann in Zucker gewälzt werden, sind sie gar nicht trocken und einfach nur himmlisch ❤

Für etwa 2 Backbleche voll mit Hefebällchen (ca. 20-40 Stück, je nach Größe) braucht ihr:

– 250 ml lauwarme Milch
– 50 ml lauwarmes Wasser
– 1/2 Würfel Hefe (ca. 20 g)
– 650 g Mehl– 150 g Zucker
– 1/2 TL Salz
– 25 ml Öl
– 2 Eier
– etwa 25 g geschmolzene Butter
– etwa 50 g Zucker zum Bestreuen

Gebt zuerst die lauwarme Milch und das lauwarme Wasser in eine große Schüssel.

Bröckelt die Hefe in kleinen Stückchen dazu und verrührt alles so lange, bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat.

Schüttet nun das Mehl, 150 g Zucker, das Salz, das Öl und die Eier dazu und verknetet alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig.

Deckt dann den Teig mit einem sauberen Geschirrtuch ab und lasst ihn für etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen. Der Teig sollte dabei sichtbar aufgegangen sein.

Knetet nun den Teig auf eurer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal gut durch und rollt ihn dann ungefähr 1 cm dick aus.

Schneidet den Teig mit einem scharfen Messer in (mehr oder weniger gleichmäßige) Quadrate. Meine hatten eine Größe von ca. 6 x 6 cm, allerdings habe ich sie nicht mit einem Lineal nachgemessen; manche waren größer, andere etwas kleiner.

Legt die Teigquadrate dann mit ein wenig Abstand auf eure mit Backpapier ausgelegten Backbleche.

Im vorgeheizten Backofen brauchen sie bei 175° C ungefähr 25 Minuten. Achetet aber darauf, dass sie nicht zu dunkel werden. Holt die Hefebällchen sonst lieber etwas früher aus dem Backofen.

Hefebällchen_2Pinselt die Bällchen dann noch heiß mit der geschmolzenen Butter auf der Oberseite ein und drückt diese Seite dann vorsichtig in dem restlichen Zucker, so dass der Zucker daran haften bleibt.
Ich glaube, bei diesem Arbeitsschritt sind mir ein oder zwei Hefebällchen schon in den Magen gewandert. Schließlich musste ich ja auch probieren ob sie wirklich schmecken 😉
Einfach ein Traum, wirlich. Und sie duften so gut.

Lasst nun die Hefebällchen auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen.

Lauwarm schmecken sie übrigens auch sehr gut.

Guten Appetit 🙂

Hefebällchen_3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s