Rhabarberofenpfannkuchen

Rhabarberofenpfannkuchen

Vor über 1,5 Jahren habe ich euch den finnischen Ofenpfannkuchen Pannukakku (klickt hier fürs Rezept) vorgestellt.
Da ich noch etwas Rhabarber übrig hatte, habe ich das Rezept einfach ein wenig abgeändert und kleingeschnittenen Rhabarber hinzugefügt. Herausgekommen ist ein wirklich leckerer Ofenpfannkuchen, perfekt für ein gemütliches Sonntagsfrühstück oder einen tollen Brunch. Die leichte Säure des Rhabarbers passt super zu dem süßen Teig.
Das Rezept ist wirklich kinderleicht, in ein paar Minuten seid ihr schon fertig. Und während der Ofenpfannkuchen im Backofen vor sich hinbackt, könnt ihr schon mal gemütlich den Tisch decken 🙂 Ich habe hierfür eine normale Auflaufform genommen.

Für etwa 4 bis 6 Portionen braucht ihr:

– 400 ml Milch
– 1 Ei
– 85 g Zucker
– 1 Prise Salz
– 1 Vanillezucker
– 240 g Mehl
– 40 g geschmolzene Butter
– etwa 200 g frischen Rhabarber

Rhabarberofenpfannkuchen_2Mixt alle Zutaten, bis auf den Rhabarber, zu einem glatten Teig.

Füllt den Teig in eure gebutterte mit mit Mehl ausgestäubte Auflaufform.

Schält dann den Rhabarber und schneidet ihn in ca. 1 cm dicke Stücke.

Verteilt die Rhabarberstückchen gleichmäßig auf dem Teig.

Nun kommt der Teig in den vorgeheizten Backofen. Bei 200° C solltet ihr ungefähr 25 – 30 Minuten einplanen.

Wer es ein wenig süßer mag (so wie ich), der kann

– etwas Zucker

darüber streuen.

Am besten schmeckt der Ofenpfannkuchen frisch aus dem Ofen, wenn er noch heiß ist.

Guten Appetit 🙂

Rhabarberofenpfannkuchen_3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s