Geburtstagskuchen mit Frischkäsefüllung

Geburtstagskuchen mit Frischkäsefüllung

Kuchenbäcker Tobi feiert 🎉 Geburtstag 🎉 Und für seine virtuelle Geburtstagssause habe ich einen 6-lagigen Kuchen mit Frischkäsefüllung, Mandarinen und Schokostreuseln gebacken. Lieber Tobi, ich wünsche dir nachträglich noch mal alles, alles Gute 🎁🎈🎉🎁
Dieser Kuchen ist etwas aufwändiger, aber Geburtstag ist ja auch nur 1 mal im Jahr, da darf man auch gerne ein wenig länger in der Küche stehen 😉
Die 6 Böden sind durch das steifgeschlagene Eiweiß super fluffig. Der Frischkäse bekommt durch die gezuckerte Kondensmilch und den Puderzucker eine süße Note. Und die Mandarinen passen meiner Meinung nach echt super dazu ❤
Ich habe für die Kuchenböden immer 2 Springformböden gleichzeitig mit Teig bestrichen und gebacken (wichtig: unbedingt Backpapier benutzen, sonst klebt euch alles fest!), so spart man sich auch Zeit. Wenn ihr keine 2 Springformen habt, dann nehmt einfach 2 Backbleche. Auf diese Bleche legt ihr jeweils ein Stück Backpapier, was ihr vorher schon kreisförmig ausgeschnitten habt. Die Springform könnt ihr dabei als Schablone benutzen, so sind die Backpapiere dann auch gleich groß.

Für 1 superleckeren Kuchen braucht ihr: Weiterlesen

Advertisements

M&M’s Cookies

M&M's Cookies

Diese Cookies snd wirklich sehr schnell zubereitet und sehr lecker. Außerdem sehen sie durch die bunten M&M’s  echt toll aus. Ihr könnt natürlich auch Smarties oder andere Schokodrops nehmen. Ich habe mich hier für die M&M’s in der blauen Tüte entschieden, da sie mir am besten schmecken ❤
Die Cookies fließen sehr auseinander, deshalb würde ich euch empfehlen nicht mehr als 8 Stück auf ein Backblech zu legen. Lasst auf jeden Fall genug Abstand zwischen den Teigstücken.

Für ca. 20-25 M&M’s Cookies braucht ihr: Weiterlesen

Butterkuchen

Butterkuchen

Zu einer heißen Tasse Tee passt doch eigentlich immer ein leckerer Kuchen. Was meint ihr? Und wisst ihr, was noch besser passt? Warmer Butterkuchen, frisch aus dem Ofen, der noch ein wenig dampft und schön saftig ist. Das Rezept ist angelehnt an den Ostfriesischen Butterkuchen, allerdings habe ich ein paar Punkte verändert, da ich einen Kuchen ohne Nüsse machen wollte, damit der Nussallergiker bei mir in der Familie auch mitessen darf.
Generell sind ostfriesische Kuchen ja wirklich mega lecker. Den ostfriesischen Teekuchen (hier findet ihr das Rezept) habe ich vor ein paar Tagen wieder gemacht, einfach nur super lecker ❤
Ich werde mich auf jeden Fall weiter durch die norddeutschen Rezepte wühlen, einfach aus dem Grund weil ich der Meinung bin, dass sie viel zu sehr vernachlässigt werden. Wenn mir die Kuchen gelingen, dann stelle ich sie euch definitiv vor 🙂
Nun aber zurück zum Butterkuchen: Wie der Name schon sagt besteht dieser Kuchen zu einem guten Teil aus Butter. Im Hefeteig selbst wird Butter verknetet, und oben auf den Teig kommt noch flüssige Butter, die beim Backen dann einzieht. Dadurch wird der Kuchen sehr saftig und so unfassbar lecker.
Der Hefeteig braucht zwar ein bissel Zeit zum Gehen, aber für diesen Kuchen lohnt es sich zu warten.
Und falls ihr es noch nicht mitbekommen habt: Der Kuchen ist einfach nur mega lecker ❤ 😉

Folgende Zutaten braucht ihr für 1 Blech Butterkuchen: Weiterlesen

Schokocreme-Cookies

Schokocreme-Cookies

Mögt ihr Schokocreme und Cookies auch so sehr wie ich? Und da habe ich mir gedacht, dass man diese beiden leckeren Dinge doch einfach kombinieren kann. Also habe ich Cookies mit Schokocremefüllung ausprobiert. Und ich muss sagen: Die Cookies schmecken nur WOW ❤
Wenn die Cookies noch warm sind, ist die Schokoscreme auch noch schön weich. Aber auch kalt schmecken sie echt super lecker.
Ich habe hierfür eine gestreifte Creme genommen (Duo-Schoko-Creme heißt sie), aber ihr könnt natürlich dafür auch Nutella oder jede andere Nuss-Nougat-Creme nehmen.
Außerdem habe ich die großen Choco Chunks genommen, weil sie mir bei Cookies besser schmecken, ihr könnt aber natürlich auch die kleineren Schokodrops nehmen.
Wie bei der Nutellablume (wenn ihr hier klickt, dann kommt ihr zum Rezept) gibt es Bilder von ein paar Arbeitsschritten. Ich hoffe, dass die Anleitung dann damit etwas verständlicher ist.

Für etwa 20 Cookies braucht ihr: Weiterlesen

Rhabarberkäsekuchen

Rhabarberkäsekuchen

💐 Frühlingszeit = Rhabarberzeit
Ich liebe ja Rhabarber. Und Käsekuchen. Und Rhabarberkäsekuchen ❤
Das Rezept für diesen Kuchen ist wirklich super einfach, außerdem passt der etwas säuerliche Rhabarber echt gut zum süßen Quarkteig. Ihr müsst nur ein paar Zutaten zusammenrühren, und innerhalb von noch nicht einmal 10 Minuten könnt ihr den Käsekuchen in den Backofen schieben. Und weil der Rhabarberkäsekuchen ohne Boden ist, müsst ihr keinen Mürbeteig vorbereiten. Also alles easy-peasy 🙂

Für 1 Springform braucht ihr: Weiterlesen