Wassermeloneneis

Wassermeloneneis

Im ☀ Sommer ☀ liebe ich 🍉 Wassermelonen 🍉 und Eis 🍧
Zum Sommer gehört immer Eis dazu, auch wenn er momentan sehr auf sich warten lässt. Vielleicht wird der August ja sonniger und wärmer als der Juni und Juli, ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
Das 🍉 Wassermeloneneis 🍉 ist – wie die meisten meiner Rezepte – kinderleicht und sehr schnell zubereitet. Mit ein paar Zutaten habt ihr in noch nicht einmal 10 Minuten das Eis zusammengerührt. Ich habe das Eis dann alle halbe Stunde aus der Tiefkühltruhe genommen und jedes Mal ordentlich umgerührt, so wird das Eis cremiger. Ihr müsst das aber nicht machen.
Achtet unbedingt darauf, dass ihr Behälter nehmt, die sich luftdicht verschließen lassen und für die Tiefkühltruhe geeignet sind.
Das Eis ist super erfrischend, und passt perfekt als Nachtisch zu einem gemütlichen Grillabend.
Lasst das Eis vor dem Verzehr aber ein paar Minuten leicht antauen, so könnt ihr das besser portionieren.

Für etwa 8 – 10 Portionen braucht ihr: Weiterlesen

Advertisements

Johannisbeer-Erdbeer-Konfitüre

Johannisbeer-Erdbeer-Konfitüre

Nach der einfachen und schnellen 🍓 Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre (hier geht’s zum Rezept) 🍓 habe ich wieder ein Konfitürenrezept für euch 🙂 Ich muss zugeben, ich hätte nicht gedacht wie einfach es ist Konfitüre oder Marmelade selbst zu machen. Ich glaube, dass noch ein paar weitere folgen werden, spätestens im Herbst, wenn die Äpfel im Garten reif sind.
Und selbstgemachte Konfitüre schmeckt wirklich um Längen besser als die (meistens) viel zu süßen, gekauften Aufstriche.
Auch bei diesem Rezept habe ich Gelierzucker im Verhältnis 3:1 genommen, also Teile Früchte auf 1 Teil Zucker. Die etwas säuerlichen Johannsibeeren sind ein toller Kontrast zu den süßen Erdbeeren ❤ Ich habe die Johannisbeeren nicht püriert, weil ich es besser finde, wenn noch ein paar Früchtstücke vorhanden sind. Wer das nicht mag, der kann die Johannisbeeren natürlich auch pürieren, bevor man sie mit dem Gelierzucker vermischt.
Auch hier gilt: Spült eure Einmachgläser heiß aus, damit sich die Konfitüre länger hält.

Für 2 bis 4 Einmachgläser (je nach Größe) braucht ihr: Weiterlesen

Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre

Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre

🍓🍓🍓 Heute stelle ich euch mein erstes Konfitürenrezept überhaupt hier in meiner Backstube vor. Bis jetzt habe ich um Konfitüren oder Marmeladen echt immer einen riesigen Bogen gemacht. Aber ich muss sagen, dass das gar nicht sooooo schwer ist, wie ich immer gedacht habe. 🍓🍓🍓
Ihr braucht wirklich nur ein paar Zutaten und etwa 15 Minuten Zeit, schon habt ihr 2 Gläser mit selbstgemachter Konfitüre fertig. Und glaubt mir: Die 🍓 Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre 🍓 schmeckt wirklich um Längen besser als die gekaufte Variante.
Wichtig ist, dass ihr eure Einmachgläser unbedingt heiß auswascht, so bleiben eure Konfitüren länger haltbar.Für dieses Rezept habe ich Gelierzucker im Verhältnis 3:1 genommen, also 3 Teile Früchte auf 1 Teil Zucker. Dadurch ist die Konfitüre nicht zu süß, und meiner Meinung nach ist das wirklich perfekt.

Für 2 bis 4 Einmachgläser (je nach Größe) braucht ihr: Weiterlesen

Käsezupfbrot

Käsezupfbrot

Grillt ihr im Sommer auch so gerne wie ich? 🍴
Und was passt immer zu leckerem gegrillten Fleisch und Gemüse? 🍞 Brot 🍞
Allerdings werden Kräuter- und Knoblauchbaguettes auf Dauer doch ziemlich langweilig und eintönig. Abwechslung muss her 🍴
Das Zupfbrot kursiert schon seit etlichen Monaten durch diverse Foodblogs, und ich finde die Idee wirklich super klasse. Das Rad habe ich natürlich nicht neu erfunden, aber ich habe mir hier meine eigene kinderleichte Version des Käsezupfbrots zusammengestellt. Ihr wisst ja: Ich mag Rezepte für die man nicht allzu viele Zutaten braucht, die schnell zubereitet und auch noch easy-peasy sind. Ihr braucht nur eine handvoll Zutaten und knappe 10 Minuten Zeit.
Käsezupfbrot_2Dieses Rezept kann man auch super variieren: Ein Bauernbrot passt genauso gut wie ein Körnerbrot, Gouda schmeckt ebenso wie ein kräftiger Cheddarkäse, anstatt einer Kräutermischung kann man einfach nur kleingeschnittene Zwiebel- und Knoblauchstückchen verwenden.
Wie der Name schon sagt wird das fertige Brot gezupft, d. h. die einzelnen Brotecken werden einfach aus dem Brot gezogen.
Das Brot schmeckt am besten frisch und heiß aus dem Backofen, wenn der Käse noch schön Fäden zieht. Lecker 🍞🍴

Für etwa 4 – 6 Portionen braucht ihr: Weiterlesen