Oreo Cheesecake

oreo-cheesecake

Diesen Kuchen habe ich ausnahmsweise nicht selbst gemachtÂ đŸ˜±
Den Oreo Cheesecake habe ich vor ein paar Monaten zu meinem 🎈 Geburtstag 🎉 geschenkt bekommen, und weil der Kuchen so unglaublich lecker ist, habe ich euch das Rezept dafĂŒr besorgt.
Die Kombination aus Oreo-Keksen und dem zarten Cheesecake finde ich sooooo toll ❀ Aber Achtung, der Kuchen ist wirklich sehr mĂ€chtig. Mehr als ein StĂŒck werdet ihr wahrscheinlich nicht essen können.
Der Kuchen sollte am besten einen Tag vorher zubereitet werden, weil er fĂŒr mindestens 6 Stunden kĂŒhlen muss. So wird er noch etwas fester. Wundert euch also nicht, wenn ihr den Kuchen aus dem Backofen nehmt und es in der Mitte noch ein wenig wabbelt 😉

FĂŒr 1 Springform braucht ihr:

– insgesamt 32 Oreo-Kekse
– 75 g Butter
– 750 g Quark (normalen, nicht die fettreduzierte Variante)
– 300 g FrischkĂ€se
– 125 g Zucker
– 2 PĂ€ckchen Vanillezucker
– abgeriebene Schale von 1 Zitrone (unbehandelt)
– Saft von 1 Zitrone
– 85 g Mehl
– 3 Eier

Mahlt zuerst 18 Oreos ganz klein. Wenn ihr keinen Zerkleinerer habt, dann könnt ihr die Kekse auch in einen Gefrierbeutel legen, das offene Ende zubinden und mit einem Nudelholz so lange drauf schlagen, bis ihr ganz feine KrĂŒmel habt.

Schmelzt die Butter in einem kleinen Topf.

SchĂŒttet dann die flĂŒssige Butter zu den Oreo-KrĂŒmeln und mischt alles gut durch.

Gebt diese Mischung auf den Boden eurer eingefetteten und mit Mehl ausgestĂ€ubten Springform und drĂŒckt sie mit den Fingern vorsichtig fest.

Nun kommt die Backform fĂŒr etwa 15 Minuten in den KĂŒhlschrank.

In der Zwischenzeit könnt ihr 7 bis 9 Oreos in der Mitte durchschneiden und zur Seite stellen. Mit den HÀlften wird gleich der Rand ausgekleidet.

Mixt in einer großen SchĂŒssel den Quark, FrischkĂ€se, Zucker, Vanillezucker, die Zitronenschale, den Zitronensaft und das Mehl schön cremig.

Gebt nach und nach die Eier dazu und mixt das noch einmal gut durch.

Holt nun eure Backform aus dem KĂŒhlschrank. oreo-cheesecake_2

Legt die Oreo-HĂ€lften mit der Schnittkante nach unten an den Rand und drĂŒckt sie vorsichtig etwas fest. Auf dem Bild seht ihr, wie der Rand nach dem Backen aussieht.

Gießt eure Quark-FrischkĂ€se-Mischung in die Backform.

Mahlt zum Schluss die restlichen Oreo-Kekse in feine KrĂŒmel und streut sie darĂŒber.

Nun kommt der Kuchen fĂŒr etwa 40 Minuten bei 150° C in den Backofen.

Lasst den Kuchen etwa 1 Stunde bei Raumtemperatur auskĂŒhlen und stellt ihn dann fĂŒr mindestens 5 Stunden in den KĂŒhlschrank. Dadurch wird er von der Konsistenz her noch etwas fester.

Guten Appetit 🙂

oreo-cheesecake_3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s