Igelchen

Backstubenadventskalender – Türchen 11

igelchen

Im 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 wird es wieder etwas international – es geht nach Russland. Igelchen sind kleine Törtchen, die aus einem Biskuitkuchen ausgestochen, mit einer Milchmädchencreme bestrichen und in Kuchenbröseln gewälzt werden. Milchmädchen bzw. gezuckerte Kondensmilch ist in Russland sehr beliebt, und es gibt wirklich zig Rezepte mit dieser süßen Creme.
Die Igelchen sehen aufwändiger aus als sie sind. Und sie schmecken wirklich gut, ich habe sie für eine Geburtstagsfeier vorbereitet.
Leider habe ich vergessen zu zählen wie viele Igelchen rauskommen. Das kommt aber eh auf die Größe des Backbleches und der ausgestochenen Kreise an. Ich schätze mal, dass es bei mir ca. 20 Stück waren.
Mit den Kuchenkrümeln, die übrig bleiben, kann man noch leckere Cake Pops zaubern. Dafür müsst ihr einfach ein wenig Frischkäse in die Krümel einkneten, die Masse zu kleinen Kugeln formen, einen Stil reinstecken und in geschmolzener Schokolade eintauchen.

Für etwa 20 – 30 Stück (je nach Größe) braucht ihr:

– 200 g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 6 Eier
– 1 Prise Salz
– 250 ml Sonnenblumenöl
– 400 g Mehl
– 1 Päckchen Backpulver
– 1 Dose Milchmädchen (oder jede andere gezuckerte Kondensmilch)
– 250 g zimmerwarme Butter

Mixt zuerst den Zucker mit dem Vanillezucker und den Eiern schön schaumig. Macht so lange weiter, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.

Gebt das Salz und das Öl dazu und rührt den Teig noch einmal ordentlich durch.

Schüttet das Mehl und das Backpulver dazu und mixt alles noch mal so lange durch bis ihr einen glatten Teig ohne Klümpchen habt.

Gießt den Teig gleichmäßig auf euer eingefettetes und mit Mehl ausgestäubtes Backblech. Streicht, wenn nötig, den Teig noch etwas glatt.

Schiebt das Blech nun in den vorgeheizten Backofen. Bei 180° C braucht der Kuchen etwa 40 – 45 Minuten. Macht auch hier wieder die Stäbchenprobe.

Lasst dann den Kuchen vollständig auskühlen.

Stecht nun mit einem Ausstecher oder Glas (sollte etwa 5 cm Durchmesser haben) Kuchenkreise aus. Ich habe ein altes Senfglas genommen und darauf geachtet, dass ich zwischen den einzelnen Kreisen so wenig Platz wie möglich lasse.

Bröselt die übrig gebliebnen Kuchenreste so fein wie möglich und stellt sie erstmal zur Seite, die brauchen wir gleich noch.

Mixt das Milchmädchen mit der Butter zu einer geschmeidigen Creme.

Schneidet nun jeden Kuchenkreis einmal waagerecht in der Mitte durch.

Streicht nun jeweils auf die untere Hälfte des Kuchenkreises dünn mit etwas Creme und setzt die obere Hälfte darauf.

Bestreicht dann vorsichtig den kompletten Kuchenkreis von allen Seiten ebenfalls dünn mit der Creme und wälzt ihn dann in den Kuchenkrümeln.

Stellt die Igelchen dann für etwa 1 bis 2 Stunden kalt, so wird die Creme noch ein wenig fester, und man kann sie besser essen.

Приятного аппетита! 🙂

igelchen_2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s