Kräuterquark

Backstubenadventskalender – Türchen 20

krauterquark

Vor ein paar Tagen gab es das Rezept für Ofenkartoffeln (klick hier und du kommst zum Rezept). Heute gibt es im 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 einen Dip, der super dazu passt, aber auch zu Folienkartoffeln, oder zu Raclette, oder oder oder.
Auch dieses Rezept ist mit ein paar Zutaten in ein paar Minuten zubereitet. Und glaubt mir: Selbstgemacht schmeckt es einfach viiiiiiiiiiiiiiiel besser.

Für etwa 4 – 8 Portionen braucht ihr:

– 1 kleine Zwiebel
– 1 Knoblauchzehe
– 500 g Quark
– 150 g Naturjoghurt
– 200 g Schmand
– 1 gute Prise Salz
– 1 Prise Pfeffer
– 4 EL Tiefkühlkräuter (habe auch hier wieder die „8-Kräuter-Mischung“ genommen)
– Saft von 1/2 Zitrone

Schält die Zwiebel und schneidet sie in ganz kleine Würfel.

Schält dann die Knoblauchzehe und drückt sie durch eine Knoblauchpresse.

Gebt nun alle Zutaten in eine Schüssel und verrührt alles ordentlich durch.

Stellt nun den Kräuterquark für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank, so dass er durchziehen kann.

Schmeckt dann den Kräuterquark noch ab, eventuell müsst ihr mit noch ein wenig Salz oder Pfeffer nachwürzen.

Guten Appetit 🙂

krauterquark_2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s