Süßer Flammkuchen in 3 Varianten

suser-flammkuchen

Beim Kuchenbäcker Tobi gibt es seit ein paar Wochen ein Rezeptwettbewerb mit ganz vielen tollen Gewinnen. Dabei dreht sich alles um Crème double (Doppelrahm). Und kurz vor Ende (in etwa 3 Stunden ist Einsendeschluss) kann ich auch endlich meinen Beitrag dazu abgeben.

banner_creme_double_blogger_600x68px

Ich habe mich für süßen Flammkuchen in drei verschiedenen Varianten entschieden.
Ich liebe Flammkuchen und habe bis jetzt hier in meiner Backstube auch schon ein paar Rezepte vorgestellt. Aber wer sagt denn, dass Flammkuchen immer herzhaft sein soll? Warum sollte man nicht einmal einen süßen Belag ausprobieren? 🙂
Gesagt, getan.
Der Boden ist immer gleich, nur die Creme und der Belag unterscheiden sich. Ich glaube, dass für jeden etwas dabei ist: ungewöhnlich / fruchtig / schokoladig. Und Flammkuchen ist gar nicht mal so aufwändig. Der Boden ist wirklich schnell zubereitet und die Cremes sind in unter einer Minute zusammengerührt.
Variante 1 ist etwas außerdgewöhnlich mit Mozzarella und Honig. Ja, ihr habt richtig gelesen. Mozzarella verbindet man ja eigentlich nur mit herzhaften Rezepten, aber in Kombination mit Honig ist es wirklich sehr, sehr lecker.
Variante 2 ist fruchtig mit Apfel und Zimtzucker. Geschmacklich passt es wirklich toll zum kalten Wetter. Wer möchte, der kann natürlich andere Obstsorten nehmen, wie z. B. Birnen oder Pfirsiche.
Variante 3 ist genau das richtige für alle, die es süß, süßer und schokoladig mögen, nämlich mit gezuckerter Kondensmilch und Chocolate-Chunks. Ich habe Chunks genommen, weil die beim Backen nicht zerfließen und ihre Form behalten.
Genug geschrieben, hier kommt jetzt endlich das Rezept, bzw. die Rezepte.
Die Cremes bzw. Beläge reichen genau für ein Blech, wer also nur eine Variante nachbacken will, der sollte entweder nur 1/3 des Bodens zubereiten oder aber die Zutaten für die Creme und den Belag x 3 nehmen.

Für 3 Bleche voll Flammkuchen braucht ihr:

Zutaten für den Boden
– 600 g Mehl
– 300 ml Mineralwasser
– 10 EL Sonnenblumenöl
– 1 Prise Salz

Zutaten für Variante 1 (Mozarrella-Honig-Flammkuchen)
– 1 Becher Crème double (125 g)
– 2 EL Milch
– insgesamt 4 EL Honig
– 1 Kugel Mozzarella

Zutaten für Variante 2 (Apfel-Zimt-Flammkuchen)
– 1 Becher Crème double (125 g)
– 2 EL Milch
– 5 EL Zucker
– 1 TL Zimtpulver (wer es zimtiger mag, der kann natürlich mehr Zimt nehmen)
– 1 Apfel (z. B. Pink Lady)

Zutaten für Variante 3 (Milchmädchen-Schoko-Flammkuchen)
– 1 Becher Crème double (125 g)
– ingesamt 8 EL Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch)
– Saft von 1/2 Zitrone
– 1 Packung Chocolate-Chunks (100 g, Vollmilch)

suser-flammkuchen_2Verknetet alle Zutaten für den Boden zu einem glatten Teig.
Falls der Teig noch zu fest sein sollte, dann fügt noch ein wenig Mineralwasser hinzu. Ist der Teig dagegen noch zu weich, dann gebt noch ein wenig Mehl hinzu.

Teilt nun den Teig in 3 gleichgroße Teile.

Rollt jedes Drittel auf eurer bemehlten Arbeitsfläche auf Größe eurer Backbleche aus. Legt jedes ausgerollte Teigstück dann auf eure mit Backpapier ausgelegten Backbleche.

suser-flammkuchen_3Für Variante 1 verrührt ihr nun die Crème double mit 2 EL Milch und 1 EL Honig zu einer glatten Creme.

suser-flammkuchen_4Verstreicht diese Creme nun gleichmäßig auf einen Boden.

Schneidet die Mozzarelle in kleine Würfel und verteilt sie über die Creme.

Träufelt den restlichen Honig drüber.

Nun kommt das Blech bei 220° C für etwa 12 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

suser-flammkuchen_5In der Zwischenzeit könnt ihr Variante 2 zubereiten.

Dafür verrührt ihr wieder die Crème double mit 2 EL Milch.

Vermischt den Zucker mit dem Zimt.

suser-flammkuchen_6Gebt die Hälfte des Zimtzuckers zu der Creme und rührt alles noch mal durch.

Streicht die Creme gleichmäßig auf den zweiten Boden.

Entfernt das Kerngehäuse des Apfels und schneidet ihn in Wüfel.

Verteilt die Apfelstückchen auf der Creme und streut den restlichen Zimtzucker darüber.

Das Blech kommt nun ebenfalls für etwa 12 Minuten bei 220° Cin den Backofen.

suser-flammkuchen_7Nun könnt ihr Variante 3 zubereiten.

Dafür verrührt ihr die Crème double mit 2 EL Milchmädchen (oder jeder anderen gezuckerten Kondensmilch) glatt.

suser-flammkuchen_8Gebt den Zitronensaft hinzu und rührt es noch einmal um.
Der Zitronensaft gibt der Mischung noch mal eine tolle Note, weil die Säure ein super Kontrast zu der Süße der Kondensmilch ist.

Diese Creme wird nun auf den letzten Boden verstrichen.

Gebt die Chocolate-Chunks auf die Creme.

Gießt die restliche Milchmädchen darüber.

Schiebt das Blech ebenfalls für 12 Minuten bei 220° C in den vorgeheizten Backofen.

Lasst alle Flammkuchen auskühlen und schneidet sie dann jeweils in ca. 10 Stücke.

Guten Appetit 🙂

suser-flammkuchen_9

Advertisements

2 Kommentare zu “Süßer Flammkuchen in 3 Varianten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s