Cheesecake Brownies

cheesecake-brownies

Cheesecake-FĂĽllung + Brownieteig = mega leckere Cheesecake Brownies đź’›
Ich liebe es zwei verschiedene Kuchensorten zu einem neuen Kuchen zusammenzumischen. Bei den Broffins (hier entlang zum Rezept) habe ich Brownies und Muffins vermischt. Und jetzt wurde es Zeit für etwas Neues 🙂
Die Cheesecake-Füllung ist schön cremig und passt super zum etwas schweren und kompakten Brownieteig.
Meine Backform ist etwa 26 x 18 cm groß, und bei mir hat der Teig gerade so reingepasst. Es hätte wirklich nicht mehr Teig sein dürfen, sonst wäre alles übergelaufen. Ich empfehle euch auf jeden Fall eine etwas größere Backform zu nehmen, wenn ihr nicht unbedingt euren Backofen nach dem Backen reinigen wollt 🙂
Fettet die Backform auch noch gut ein oder benutzt Backpapier. Wenn ihr das nicht macht, dann könnt ihr die Cheesecake Brownies direkt aus der Form löffeln ⛔

FĂĽr eine Backform (mindestens 26 x 18 cm groĂź) braucht ihr:

– 100 g Vollmilchschokolade
– 125 g Butter
– insgesamt 4 Eier
– insgesamt 325 g Zucker
– insgesamt 3 Päckchen Vanillezucker
– 150 ml Milch
– 150 g Mehl
– 50 g Backkakao
– 1/2 Päckchen Backpulver
– 1 Prise Salz
– 600 g Frischkäse
– Saft von 1 Zitrone

Brecht zuerst die Schokolade in grobe StĂĽcke und schmelzt sie zusammen mit der Butter im Wasserbad.
(Hier eine kleine Erklärung zum Wasserbad: Gebt die Schokoladenstückchen mit der Butter in eine Edelstahlschüssel und stellt diese in einen Topf, der mit kochendem Wasser gefüllt ist. Durch die Hitze des Wassers schmelzen die Schoki und die Butter dann langsam. Rührt ab und zu die Mischung um. Achtet aber darauf, dass kein Wasser in die Mischung kommt, sonst gerinnt euch die Schokolade.)

Sobald die Schokobutter vollständig geschmolzen ist, nehmt ihr die Schüssel wieder aus dem Wasserbad heraus und lasst die Mischung ein wenig abkühlen.

In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal mit dem Teig anfangen.

Dafür mixt ihr 2 Eier zusammen mit 125 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker etwa 5 Minuten auf höchster Stufe schaumig, bis die Masse deutlich heller geworden ist.

SchĂĽttet dann die Milch hinzu und verrĂĽhrt alles noch mal vorsichtig durch.

Gießt unter ständigem Rühren die Schoko-Butter-Mischung dazu und mixt alles so lange durch, bis sich alles vermischt hat.

cheesecake-brownies_2Gebt dann das Mehl, das Kakaopulver, das Backpulver und das Salz hinzu und mixt alles nur so lange wie nötig durch.
Wenn ihr das zu lange mixt, dann kann der Teig zäh werden.

Schreicht nun 4/5 des Teiges in eure gut eingefettete und mit Mehl ausgestäubte Backform, und stellt die Form und den Rest des Teiges zur Seite, das brauchen wir gleich noch.

cheesecake-brownies_3Nun geht es an die FĂĽllung.

Dafür rührt ihr den Frischkäse mit dem restlichen Zucker, dem restlichen Vanillezucker und den übrigen Eiern mit dem Zitronensaft schön cremig.

cheesecake-brownies_4GieĂźt diese FĂĽllung nun in eure Backform auf den Brownieboden.

Verteilt klecksweise den ĂĽbrigen Brownieteig darĂĽber.

cheesecake-brownies_5Zieht eine Gabel spiralförmig durch den Teig, so dass ein Marmormuster entsteht, ähnlich wie beim Marmorkuchen.

Nun kommt die Form in den Backofen. Bei 175° C solltet ihr mit 50 – 55 Minuten rechnen.

Der Kuchen ist fertig, wenn der Rand schon fest ist, die Mitte aber leicht (!) wackelt (nicht schwabbelt), wenn man sie vorsichtig antippt.

cheesecake-brownies_6Lasst den Cheesecake Brownie vollständig in der Form auskühlen und stellt ihn dann für mindestens 4 Stunden kalt.
Der Kuchen fällt beim Abkühlen ein wenig ein. Die Cheesecake-Füllung wird dabei auch etwas fester.

Schneidet die Brownies vor dem Verzehr in Quadrate von etwa 4 x 4 cm oder 5 x 5 Größe.

Guten Appetit 🙂

cheesecake-brownies_7

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s