Spekulatius-Cake Pops

Spekulatius-Cake Pops

Dieses Rezept wird wahrscheinlich das letzte aus meiner diesjährigen 🎄⛄🎄🎅🎄 Weihnachtsbackstube 🎄⛄🎄🎅🎄 sein. Ich weiß noch nicht ob ich die Tage dazu kommen werde etwas weihnachtliches zu backen, vielleicht folgen noch 1 oder 2 Torten für Heilig Abend oder die Weihnachtsfeiertage. Mal schauen 😉
Diese Cake Pops sind wirklich sehr leicht zuzubereiten, ihr braucht nur 3 Zutaten, mehr nicht. Ich habe hierfür Gewürzspekulatius genommen, weil der meiner Meinung nach besser zu der weißen Schokolade passt. Deshalb kann ich euch leider nicht sagen ob der Butterspekulatius geschmacklich gut raus kommt.
Für etwa 10 – 11 Cake Pops braucht ihr:

Weiterlesen

Cookie Dough Cake Pops

Cookie Dough Cake Pops

Heute wird es bunt, bunt, bunt 🙂
Cookie Dough Cake Pops Kennt ihr „Cookie Dough Ice Cream“ von Ben & Jerry’s? Ich liebe ja diese Keksteigstückchen da drin, und soll ich euch mal was verraten? Davon sind leider immer viel zu wenig im Eis, von mir aus könnte das Eis aus Keksteig mit ein wenig Eiscreme bestehen ❤ und weil ich von diesem Keksteig nicht genug mampfen kann, stelle ich euch heute Cake Pops vor, die aus genau so einem leckeren Keksteig bestehen.

ACHTUNG: SUCHTGEFAHR! 😀

Für etwa 45 supersauleckere Cookie Cake Pops braucht ihr: Weiterlesen

Donauwellen-Push-Up-Pops

Donauwellen-Push-Up-Pops

Kennt ihr schon Push-Up-Pops? Das sind kleine Kuchendessert, die in speziellen Plastikbehältern mit Creme geschichtet werden. Die Behälter kann man nach oben schieben, so ähnlich wie das Ed von Schleck-Eis 🙂

Ich probiere ja gerne neue Rezepte und Kuchen aus, deshalb habe ich mir direkt ein paar Behälter besorgt und ein Donauwellenrezept ein wenig verändert. Ich finde die Push-Up-Pops richtig toll, die nächsten Wochen werde ich auf jeden Fall noch mehr Rezepte ausprobieren 🙂

Für etwa 12 Push-Up-Pops braucht ihr: Weiterlesen

Oreo-Cake-Pops

Oreo-Cake-Pops

Heute habe ich euch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung gebastelt.

Für die Cake-Pops braucht ihr:

– 32 Oreos
– 70 g Philadelphia
– 150 g Schokokuvertüre
– bunte Schokostreusel
– ca. 15-20 Holzspieße (ich nehme Schaschlikspieße)

Zuerst zerkleinert ihr die Oreo-Kekzze, bis ihr nur noch Oreo-Kekzz-Krümel habt.

Dann verknetet ihr die Krümel mit dem Philadelphia. (Aber wascht euch bitte voher die Hände 😉 )

Die Masse sollte sich dann ungefähr wie Knete anfühlen. Nicht mehr Philadelphia verwenden, da die Masse sonst zu weich ist und auseinander fällt.

Jetzt könnt ihr die Kügelchen formen.

Meine Lieblingspops wiege ich dann ab, damit die Kugeln ungefähr gleich groß und dick werden (bei ca. 25 g je Kugel bekommt ihr 15 Cake Pops).

Dann kommt das Ganze für ca. 30 min in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit könnt ihr Chillen.

Nein Spaß… (aber könnt ihr auch machen 😉 )

In der Zwischenzeit schmelzt ihr die Schoki in einem sehr warmen Wasserbad.

Nach der halben Stunde könnt ihr die Oreo-Kugeln aus dem Kühlschrank holen.

Jetzt taucht ihr die Holzspieße ca. 2 cm tief in die geschmolzene Schoki und steckt die dann in die Oreo-Kugeln.
So halten die Kugeln besser und rutschen nicht vom Spieß.

Zum Schluss tunkt ihr jede Kugel in die Schoki, bis sie vollständig mit der Kurvertüre überzogen ist.
Wenn ihr wollt, dann könnt ihr das noch mit den bunten Streuseln verzieren, so wie ich es gemacht habe (Achtung: Ihr müsst euch beeilen, da die Schoki sehr schnell hart wird und dann die Streusel nicht mehr halten.).

Ich stecke die Spieße dann noch auf eine Styroporplatte, damit die Schoki noch ordentlich trocknen kann und keine Dellen bekommt.

Guten Appetit 🙂