Macarons mit Karamellcreme

Macarons mit Karamellcreme

Karamell mit Fleur de Sel ist echt eine ganz tolle Kombination, süß und salzig, lecker ❤
Ganz wichtig ist, dass ihr bei diesem Rezept Fleur de Sel verwendet, und nicht ganz normales Speisesalz. Das löst sich nämlich vollständig auf. Beim Fleur de Sel habt ihr noch die tollen Salzkristalle im Karamell.
Die Schalen sind mir bei diesem Rezept nicht zu 100 % gelungen, aber dafür, dass ich sie erst das 4. Mal gemacht habe, klappt es bis jetzt doch ganz gut. Und wie heißt es so schön? Übung macht den Meister 😉
Die nächsten Wochen werde ich auf jeden Fall noch weitere Macaronsrezepte ausprobieren, dann aber mit fruchtigen Füllungen.
Wie bei den anderen 2 Rezepten für Macarons, die ich euch vorgestellt habe, gilt auch hier: Nehmt euch unbedingt genug Zeit für die Zubereitung und wiegt alle Zutaten genau ab. Schon ein paar Gramm zu viel oder zu wenig Eiweiß reichen, dass die Masse zu feucht oder zu trocken wird.
Für etwa 30 Macarons (60 Schalenhälften) braucht ihr:

Weiterlesen

Macarons mit Zitronencreme (Rezept Nr. 150)

Macarons mit Zitronencreme

💛💛💛 REZEPT NUMMER 150 💛💛💛
Heute stelle ich euch mein 150. Rezept vor 🎉 Am 13. Oktober 2013 habe ich mein allererstes Rezept online gestellt (einen simplen Tassenkuchen, hier geht’s zum Rezept), und jetzt, 2,5 Jahre später, sind es wirklich schon unglaubliche 150 🎉
Vielen lieben Dank an meine ganzen Follower, Liker, Kommentatoren und stillen Mitleser 🙂 Ohne euch wäre meine Backstube nicht so erfolgreich.
Mein 100. Rezept habe ich übrigens vor genau 1 Jahr und 1 Tag hochgeladen, und zwar die Macarons mit Speculatiusganache (klick hier fürs Rezept).
Heute habe ich wieder Macarons für euch, und zwar mit Zitronencreme. Das etwas säuerliche Lemon Curd ist ein super Kontrast zu den süßen Macarons, eine ganz, ganz leckere Kombination ☀
Ganz wichtig ist, dass ihr euch genug Zeit für die Macarons nehmt, weil sie in der Herstellung doch schon aufwändig sind. Und ihr müsst die Zutaten dafür unbedingt grammgenau abwiegen. Zu viel oder zu wenig Eiweiß, und sie werden euch höchstwahrscheinlich nicht gelingen.
Die Zitronencreme könnt ihr übrigens etwas als fertiges Lemon Curd in den meisten Supermärkten kaufen oder aber selber machen. Ihr könnt sie dann ruhig einen Tag vorher zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren.
Genug geschrieben, hier kommt mein Jubiläumsrezept:
Für etwa 30 Macarons (60 Schalenhälften) braucht ihr:

Weiterlesen

Macarons mit Spekulatiusganache (Rezept Nr. 100)

Macarons mit Spekulatiusganache

—– ❤ MEIN 100. REZEPT ❤ —–

Juuuhuuuu, heute stelle ich euch mein 100. Rezept vor, und dafür habe ich mir etwas ganz tolles ausgesucht: Macarons, die kleinen, empfindlichen Köstlichkeiten aus Froookreisch 😉
Letztes Jahr im September habe ich das erste Mal Macarons probiert, natürlich in Paris. Und die waren sooo lecker, dass ich selbst welche machen wollte. Ich gebe es zu, mir gelingen sie auch nicht immer, aber geschmeckt haben sie bis jetzt bei jedem Backversuch 🙂
Weihnachten liegt jetzt knapp 2 Monate zurück, und bestimmt hat jeder von euch noch ein wenig Gewürzspekulatius übrig, den könnt ihr hier super verarbeiten.
Wichtig ist, dass ihr euch für die Macarons genug Zeit nehmt. Die kleinen, leckeren Dinger können seeeehr zickig sein. Mir gelingen sie auch nicht immer, obwohl ich mich immer an das Rezept halte. Hier müsst ihr also probieren, probebacken, noch mehr probieren und versuchen. Irgendwann klappt es, und glaubt mir: Es lohnt sich, die sind echt super lecker.
Ihr müsst die Zutaten für die Schalen wirklich sehr genau abwiegen, GRAMMGENAU! Meine Eier waren immer ein paar Tage alt (also nicht ganz frisch gekauft) und jedes Mal kühlschrankkalt.

Für etwa 30 Macarons (60 Schalenhälften) braucht ihr: Weiterlesen