Vanillepudding

Backstubenadventskalender – Türchen 23

Vanillepudding

Auf geht’s zum Endspurt in meinem 🎄 Backstubenadventskalender 🎄.
Heute habe ich ein ganz klassisches Rezept für euch. Selbstgemachter Vanillepudding ist gar nicht so aufwändig, wie man vielleicht auf den ersten Blick meint. Ihr braucht nur ein paar Zutaten, wenige Minuten Zeit und schon habt ihr echten, leckeren Vanillepudding, der viel besser schmeckt als die Tütenversion aus dem Supermarkt.
Mit dem Eiweiß, der übrig bleibt, könnt ihr z. B. Kokosmakronen (hier bitte klicken fürs Rezept) machen.

Für ca. 4 kleine Dessertgläser braucht ihr: Weiterlesen

Advertisements

Nuss-Nougat-Waffeln

Backstubenadventskalender – Türchen 22

Nuss-Nougat-Waffeln

Aller guten Dinge sind 3 🙂
Nach den fruchtigen Apfelwaffeln und den weihnachtlichen Zimtwaffeln kommt nun die schokoladige Ausführung in meinem 🎄 Backstubenadventskalender 🎄.
Da die Nuss-Nougat-Creme schon sehr süß ist, habe ich für dieses Rezept keinen zusätzlichen Zucker mehr verwendet. Das Kakaopulver gibt noch einmal eine zusätzliche Schokonote.
Und natürlich kommt auch hier wieder von mir der gleiche Hinweis wie bei den anderen beiden Waffelrezepten: Der Teig bei diesem Rezept ist nicht so flüssig, eher cremig und ähnlich wie bei einem Rührteig. Frisch und heiß sind die Waffeln etwas weicher, wenn sie abkühlen werden sie schön knusprig. Wer es nicht so kross mag, der sollte etwas mehr Milch in den Teig geben (ich würde mal grob geschätzt von etwa 200 ml zusätzlich ausgehen, kann es aber nicht genau sagen).

Für ca. 15 – 20 Waffeln braucht ihr: Weiterlesen

Zimtwaffeln

Backstubenadventskalender – Türchen 21

Zimtwaffeln

Nach den Apfelwaffeln von gestern darf natürlich eine weihnachtliche bzw. winterliche Variante mit Zimt in meinem 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 nicht fehlen.
Waffeln sind gar nicht so aufwändig, wie man vielleicht manchmal glaubt. Der Teig ist in knapp 5 Minuten zusammengerührt, und die meisten Zutaten hat man fast immer da. Und der Duft von frischen Waffeln ist einfach himmlisch, gerade in Verbindung mit dem Zimt riecht es dann schön weihnachtlich.
Wie bei den Apfelwaffeln gilt auch hier wieder: Der Teig bei diesem Rezept ist nicht so flüssig, eher cremig und ähnlich wie bei einem Rührteig. Frisch und heiß sind die Waffeln etwas weicher, wenn sie abkühlen werden sie schön knusprig. Wer es nicht so kross mag, der sollte etwas mehr Milch in den Teig geben (ich würde mal grob geschätzt von etwa 200 ml zusätzlich ausgehen, kann es aber nicht genau sagen).

Für ca. 15 – 20 Waffeln braucht ihr: Weiterlesen

Apfelwaffeln

Backstubenadventskalender – Türchen 20

Apfelwaffeln

Mögt ihr Waffeln auch so sehr wie ich?
Ich könnte sie immer essen, in allen Varianten, egal ob frisch zubereitet und heiß oder abgekühlt und knusprig.
Umso erstaunter war ich, als ich festgestellt habe, dass es in meiner Backstube bis jetzt nur ein einziges Waffelrezept gibt 😳 (hier kommt ihr zum Rezept).
Na, das muss doch dringend geändert werden, deshalb gibt es in meinem 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 ein Rezept für 🍎 Apfelwaffeln 🍎.
Durch die geriebenen Apfelstückchen werden die Waffeln schön fruchtig.
Wundert euch nicht, der Teig bei diesem Rezept ist nicht so flüssig, eher cremig und ähnlich wie bei einem Rührteig. Frisch und heiß sind die Waffeln etwas weicher, wenn sie abkühlen werden sie schön knusprig. Wer es nicht so kross mag, der sollte etwas mehr Milch in den Teig geben (ich würde mal grob geschätzt von etwa 200 ml zusätzlich ausgehen, kann es aber nicht genau sagen).

Für ca. 15 – 20 Waffeln braucht ihr: Weiterlesen

Tomatenbutter

Backstubenadventskalender – Türchen 19

Tomatenbutter

Gestern habe ich euch das Rezept für Chilibutter (klickt hier fürs Rezept) vorgestellt. Nun folgt eine weitere Variante in meinem 🎄 Backstubenadventskalender 🎄.
Die Tomatenbutter passt super als Aufstrich zu frischem Ciabatta, zu gebratenem Fleisch beim Raclette oder als Beilage zu einem Vorspeisenteller.
Innerhalb von 5 Minuten seid ihr mit der Zubereitung fertig.
Die Tomaten hält sich im Kühlschrank ungefähr 2 bis 3 Tage. Ihr könnt die Butter aber auch portionsweise für ca. 1 bis 2 Monate einfrieren und bei Bedarf auftauen.

Für ein großes Einmachglas (ca. 15 – 20 Portionen) braucht ihr: Weiterlesen

Chilibutter

Backstubenadventskalender – Türchen 18

Chilibutter

Vor knapp 1,5 Jahren habe ich euch schon die Rezepte für Kräutterbutter und Knoblauchbutter vorgestellt, passend zur Grillzeit im Sommer.
Ich finde, dass solche Buttersorten zu jeder Jahreszeit passen. Im Winter kann man das super zum Raclette servieren, oder als Vorspeise zusammen mit frischem Ciabatta zum Weihnachtsmenü. Deshalb stelle ich euch in meinem 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 eine weitere Variante vor. Durch die Chiliflocken wird die Butter ein wenig schärfer, allerdings nicht zu sehr.
Die Chilibutter hält sich im Kühlschrank ungefähr eine Woche. Ihr könnt die Butter aber auch portionsweise für ca. 1 bis 2 Monate einfrieren und bei Bedarf auftauen.

Für ein großes Einmachglas (ca. 15 – 20 Portionen) braucht ihr: Weiterlesen

Cream Cheese Brownies

Backstubenadventskalender – Türchen 17

Cream Cheese Brownies

Wer liebt Brownies genau so sehr wie ich? ♥️
Die kleinen Kuchen sind schön schokoladig, sehr süß und gar nicht so schwer zuzubreiten, wie es vielleicht auf den ersten Blick aussehen mag.
Das heutige Rezept in meinem 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 ist genau die richtige Mischung aus einem schönen kompakten Brownieteig und einer cremigen Frischkäsefüllung.

Für 1 kleine Backform (meine ist ca. 26 x 18 cm groß) braucht ihr: Weiterlesen

Pizzaschnecken

Backstubenadventskalender – Türchen 16

Pizzaschnecken

Bis jetzt habe ich euch in meinem 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 nur süße Rezepte vorgestellt. Gestern habe ich euch schon 🐌 Blätterteigschnecken 🐌 mit Zitrone 🍋 und Quark präsentiert, heute kommt eine herzhafte Blätterteigvariante.
Die 🍕 Pizzaschnecken 🐌 sind toll, wenn man Hunger auf Pizza hat, aber dennoch keine Lust hat Hefeteig zuzubereiten, gehenlassen, auszurollen, etc.
Durch den fertigen Blätterteig habt ihr die Schnecken ruckzuck zubereitet.
Ihr könnt den Belag natürlich variieren, ich habe mich hier für eine klassische Salamipizza entschieden.
Wie bei den Quark-Zitronen-Schnecken (klickt hier für das Rezept) habe ich wieder eine kleine Auflaufform genommen, die ich leicht mit Sonnenblumenöl eingefettet habe.
Die Pizzaschnecken schmecken frisch super. Aber auch kalt sind sie immer noch sehr lecker, und man kann sie dann z. B. als Fingerfood bei einer Party oder zu einem Buffet servieren.

Für ca. 2 – 4 Portionen (je nach Hunger) braucht ihr: Weiterlesen

Quark-Zitronen-Schnecken

Backstubenadventskalender – Türchen 15

Quark-Zitronen-Schnecken

Wer meinem Blog schon etwas länger folgt, der weiß, dass ich Rezepte mag, für die man nur ein paar Zutaten braucht. Hinter dem heutigen Türchen meines 🎄 Backstubenadventskalenders 🎄 verbirgt sich wieder so ein schnelles und unkompliziertes Rezept. Für die 🍋 Quark-Zitronen-Schnecken 🐌 braucht ihr nur 5 Zutaten und 5 Minuten Zeit, schon ist alles zubereitet.
Ich habe hierfür eine kleine Auflaufform genommen, die ich nur leicht mit ein wenig Sonnenblumenöl eingefettet habe, damit ich die Schnecken leichter aus der Form bekomme.

Für ca. 4 – 6 Portionen (je nach Hunger) braucht ihr: Weiterlesen

Zitronentassenkuchen

Backstubenadventskalender – Türchen 14

Zitronentassenkuchen

In meinem heutigen 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 gibt es ein weiteres Rezept für Tassenkuchen. Gestern habe ich euch eine Variante mit Butterspekulatius vorgestellt (das Rezept findest du hier), heute wird es 🍋 zitronig 🍋.
Dieser Zitronentassenkuchen ist durch den Quark ein wenig eine Mischung aus Käsekuchen und einem saftigen Rührkuchen.
Auch diesmal empfehle ich euch nach etwa 2 Minuten nach eurem Küchlein zu schauen, da die Mikrowellen von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sind. Falls der Tassenkuchen noch zu matschig und weich ist, dann stellt die Tasse noch mal für weitere 30 Sekunden in die Mikrowelle. Das wiederholt ihr so lange, bis der Teig auch wirklich durch ist.
Und groß genug sollte eure Tasse sein, mindestens 200 ml (lieber mehr) sollten da rein passen.

Für 1 Zitronentassenkuchen braucht ihr: Weiterlesen