Ananasmelli

Ananasmelli

Kennt ihr schon die kleine Schwester  vom Kirschenmichel (hier geht’s zum Rezept)? Die Ananasmelli steht ihrem großen Bruder in nichts nach 💛
Das Rezept ist eigentlich zufällig entstanden: Ich hatte noch 4 Brötchen vom Vortag übrig, eine angefangene Packung Kokosflocken im Schrank und noch eine Dose Ananasstücke im Abstellraum. Und da ich den Kirschenmichel schon so lecker fand, wollte ich diesen Klassiker etwas abändern. Das Experiment ist gelungen, die Ananasmelli ist super lecker 💛
Auch hier habe ich wieder eine kleine Auflaufform von etwa 24 x 18 cm genommen, sie war genau passend.

Für 4 – 6 Portionen braucht ihr: Weiterlesen

Advertisements

Scheiterhaufen (Ofenschlupfer)

Scheiterhaufen

Nach den Armen Rittern (hier ist das Rezept) und dem Kirschenmichel (klick hier fürs Rezept) gibt es den nächsten Klassiker:
Scheiterhaufen_5Der Scheiterhaufen ist hauptsächlich im Süden Deutschlands bekannt. Genau wie beim Kirschenmichel besteht er vor allem aus altbackenen Brötchen und Obst. Das Rezept ist super zur Resteverwertung, wenn vom Frühstück am Vortag Brötchen übrig bleiben. Außerdem hat man die meisten anderen Zutaten, die man hierfür braucht, auch fast immer zuhause 😉
Der Scheiterhaufen ist ganz einfach zuzubereiten, das sollten selbst Anfänger schaffen. Ich kann mir vorstellen, dass man die Äpfel auch super durch Birnen, Pfirsiche oder sogar Ananas ersetzen kann.
Am besten schmeckt der Scheiterhaufen frisch aus dem Backofen, wenn er noch heiß ist ❤

Für etwa 4 – 6 Portionen bzw. 1 kleine Auflaufform (ca. 24 x 18 cm) braucht ihr: Weiterlesen

Kirschenmichel (Kirschenplotzer)

Kirschenmichel

Kennt ihr das? Manchmal hat man Hunger auf etwas Süßes, aber keine Lust stundenlang in der Küche zu stehen? Ihr seid auf der Suche nach einem Rezept, was schnell geht und wofür man nicht allzu viele Sachen braucht? Dann probiert diesen tollen Klassiker doch mal aus.
Den Kirschenmichel kennt bestimmt jeder von euch. Wer hat denn als Kind nicht schon von Oma diese leckere Speise serviert bekommen?
Ihr braucht nur ein paar Zutaten, und 15 Minuten für die Zubereitung. Am besten schmeckt der Kirschenmichel heiß aus dem Ofen, mit etwas Puderzucker serviert. Echt lecker ❤
Ich habe hierfür eine kleine Auflaufform (ca. 24 x 18 cm) genommen. Die Form war für den Kirschemichel wirklich optimal, deshalb empfehle ich euch für dieses Rezept keine viel größere Auflaufform.
Für ca. 4 – 6 Portionen braucht ihr:

Weiterlesen