Mini-Milchmädchen-Gugl

mini-milchmadchen-gugl

Mini-Gugl sehen sooooo süß aus ❤
Vor ziemlich genau 2 Jahren habe ich das Rezept für Mini-Zitronen-Gugl (klick hier fürs Rezept) hochgeladen, und ich finde, dass es mal Zeit für eine neue Variante wird. Das Rezept von damals habe ich leicht abgewandelt. Da die gezuckerte Kondensmilch schon süß ist, habe ich den Zucker etwas reduziert, sonst schmecken die Gugl schnell einfach nur nach Zucker.
mini-milchmadchen-gugl_2Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, habe ich eine Silikonform dafür genommen. Sie haben den Vorteil, dass sie nicht eingefettet werden müssen, und man kriegt die fertigen Küchlein wirklich sehr leicht aus der Form raus. Spült die Formen einmal kurz mit Wasser aus, bevor ihr den Teig einfüllt. So sollte der Kuchen nicht in der Form kleben bleiben. Bei mir hat es mit dem Trick immer geklappt.
Da es diese Formen in unterschiedlichen Größen gibt, kann ich euch leider gar nicht genau sagen, wie viele Mini-Gugl rauskommen. Je nach Größe werden es etwa 9 (bei den mittleren Gugl) bzw. ca. 18 Stück (bei den ganz kleinen Guglformen) sein.

Für etwa 9 bis 18 Stück (je nach Größe) braucht ihr: Weiterlesen

Süßer Flammkuchen in 3 Varianten

suser-flammkuchen

Beim Kuchenbäcker Tobi gibt es seit ein paar Wochen ein Rezeptwettbewerb mit ganz vielen tollen Gewinnen. Dabei dreht sich alles um Crème double (Doppelrahm). Und kurz vor Ende (in etwa 3 Stunden ist Einsendeschluss) kann ich auch endlich meinen Beitrag dazu abgeben.

banner_creme_double_blogger_600x68px

Ich habe mich für süßen Flammkuchen in drei verschiedenen Varianten entschieden.
Ich liebe Flammkuchen und habe bis jetzt hier in meiner Backstube auch schon ein paar Rezepte vorgestellt. Aber wer sagt denn, dass Flammkuchen immer herzhaft sein soll? Warum sollte man nicht einmal einen süßen Belag ausprobieren? 🙂
Gesagt, getan.
Der Boden ist immer gleich, nur die Creme und der Belag unterscheiden sich. Ich glaube, dass für jeden etwas dabei ist: ungewöhnlich / fruchtig / schokoladig. Und Flammkuchen ist gar nicht mal so aufwändig. Der Boden ist wirklich schnell zubereitet und die Cremes sind in unter einer Minute zusammengerührt.
Variante 1 ist etwas außerdgewöhnlich mit Mozzarella und Honig. Ja, ihr habt richtig gelesen. Mozzarella verbindet man ja eigentlich nur mit herzhaften Rezepten, aber in Kombination mit Honig ist es wirklich sehr, sehr lecker.
Variante 2 ist fruchtig mit Apfel und Zimtzucker. Geschmacklich passt es wirklich toll zum kalten Wetter. Wer möchte, der kann natürlich andere Obstsorten nehmen, wie z. B. Birnen oder Pfirsiche.
Variante 3 ist genau das richtige für alle, die es süß, süßer und schokoladig mögen, nämlich mit gezuckerter Kondensmilch und Chocolate-Chunks. Ich habe Chunks genommen, weil die beim Backen nicht zerfließen und ihre Form behalten.
Genug geschrieben, hier kommt jetzt endlich das Rezept, bzw. die Rezepte.
Die Cremes bzw. Beläge reichen genau für ein Blech, wer also nur eine Variante nachbacken will, der sollte entweder nur 1/3 des Bodens zubereiten oder aber die Zutaten für die Creme und den Belag x 3 nehmen.

Für 3 Bleche voll Flammkuchen braucht ihr: Weiterlesen

Igelchen

Backstubenadventskalender – Türchen 11

igelchen

Im 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 wird es wieder etwas international – es geht nach Russland. Igelchen sind kleine Törtchen, die aus einem Biskuitkuchen ausgestochen, mit einer Milchmädchencreme bestrichen und in Kuchenbröseln gewälzt werden. Milchmädchen bzw. gezuckerte Kondensmilch ist in Russland sehr beliebt, und es gibt wirklich zig Rezepte mit dieser süßen Creme.
Die Igelchen sehen aufwändiger aus als sie sind. Und sie schmecken wirklich gut, ich habe sie für eine Geburtstagsfeier vorbereitet.
Leider habe ich vergessen zu zählen wie viele Igelchen rauskommen. Das kommt aber eh auf die Größe des Backbleches und der ausgestochenen Kreise an. Ich schätze mal, dass es bei mir ca. 20 Stück waren.
Mit den Kuchenkrümeln, die übrig bleiben, kann man noch leckere Cake Pops zaubern. Dafür müsst ihr einfach ein wenig Frischkäse in die Krümel einkneten, die Masse zu kleinen Kugeln formen, einen Stil reinstecken und in geschmolzener Schokolade eintauchen.

Für etwa 20 – 30 Stück (je nach Größe) braucht ihr: Weiterlesen

Lemonies mit Milchmädchen

Backstubenadventskalender – Türchen 4

lemonies

Kennt ihr schon Lemonies? Sie sind eigentlich Brownies, ohne Schokolade, dafür aber mit Zitronenabrieb und Zitronensaft. Bei diesem Rezept ist noch Milchmädchen dabei. Und ich finde, dass die Säure der Zitrone super zur süßen Kondensmilch passt, so dass der Kuchen eine perfekte Mischung aus süß und sauer ist. Durch die gezuckerte Kondensmilch werden die Lemonies auch schön saftig.
Dieses Rezept ist auch eine tolle Abwechlung im 🎄 Backstubenadventskalender 🎄, weil es nicht typisch weihnachtlich oder winterlich ist. Es bringt einen sommerlichen Schwung in die kalte Jahreszeit ☀.
Wichtig ist, dass ihr die Backform sehr gut einfettet und mit Mehl ausstäubt, sonst klebt euch nach dem Backen der Kuchen in der Form fest und ihr kriegt alles nur stückchenweise rausgebröckelt.

Für 1 kleine Backform (ca. 18 x 24 cm) braucht ihr: Weiterlesen

Süße Wurst

Backstubenadventskalender – Türchen 3

suse-wurst

Für dieses Türchen meines 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 habe ich mir die süße Wurst ausgesucht. Sie ist superlecker und echt schnell gemacht. Wer meine Backstube schon länger verfolgt, der weiß sicherlich, dass ich Rezepte mit Milchmädchen liebe (okay, eigentlich liebt meine Schwester Milchmädchen mehr als ich 😉 ), deswegen habe ich dieses Rezept für ihren Geburtstag vor ein paar Tagen gemacht. Und ich muss sagen, die Wurst ist echt gut angekommen. Ich hoffe, das Rezept kommt auch so gut bei euch an.

Für eine Wurstrolle braucht ihr: Weiterlesen

White Chocolate Cookies

White Chocolate Cookies

❤ Weiße Schokolade + Milchmädchen + Toffifee = ❤ supermegaleckere Cookies ❤
White Chocolate Cookies_3Ich könnte euch jetzt ganz lang und breit von diesen Cookies vorschwärmen. Sie sind so unglaublich lecker, fluffig, knusprig, aber nicht zu hart, süß, aber nicht zu süß, und die Kombination von 3 sauleckeren Zutaten in dem Teig erhöhen einfach nur den Suchtfaktor nach diesen Cookies 😍
Und das beste ist, dass die Cookies echt sehr leicht und schnell zuzubereiten sind. Ihr braucht nur ein paar Minuten Zeit, und fertig. Das ist wieder ein Rezept aus der Rubrik „kinderleicht – easy-peasy“ 😍

Für etwa 20 – 25 Weiße-Schokolade-Milchmädchen-Toffifee-Cookies braucht ihr: Weiterlesen

Millionaires‘ Shortbread

Millionaires' Shortbread

Heute habe ich ein tolles Rezept für euch.
thebakery2go_englishteatimeIch mache bei einem Blogevent der lieben Laura von thebakery2go mit, das unter dem Thema 🍵 „English Tea Time“ 🍵 steht.
Dafür ist mir direkt das leckere Shortbread mit gezuckerter Kondensmilch eingefallen, also das Millionaires‘ Shortbread.
Der Boden ist schön krümelig, wie Shortbread halt nun mal so ist. Die Creme in der Mitte ist lecker karamellig, und ganz oben ist die leckere Schokoladendecke. Meiner Meinung nach passt das wirklich toll zu einem tollen Nachmittagstee.
Auch hier solltet ihr euch das Rezept am besten erstmal vollständig durchlesen, da ich die Zutaten für die einzelnen Schichten getrennt aufführe, damit das übersichtlicher bleibt.
Für 1 kleine Auflaufform (meine ist ca. 18 x 24 cm groß) braucht ihr für das Shortbread:

Weiterlesen

Oreo Fudge

Oreo Fudge

Wer die Rezepte meiner Backstube schon länger verfolgt, der weiß, dass ich Oreo-Kekse und Milchmädchen total liebe ❤
Was gibt es also besseres als ein Rezept, in dem meine beiden Lieblingszutaten drin vorkommen? 😉
Das Oreo Fudge ist wirklich super einfach zubereitet, und ihr braucht nur 5 Zutaten.
Für 1 kleines Backblech (meins war ca. 24 x 18 cm groß) braucht ihr:

Weiterlesen

Joghurt-Kompott-Schichtdessert

Joghurt-Kompott-Schichtdessert

Heute habe ich wieder ein super einfaches und ganz schnelles Rezept für euch.
Ihr habt nicht viel Zeit, auch nicht viele Zutaten zuhause und möchtet trotzdem ein leckeres Dessert vorbereiten? Dann probiert mal dieses Schichtdessert.
Ihr braucht 4 Zutaten und 5 Minuten Zeit, mehr nicht.
Dieses Rezept ist bei mir zufällig entstanden, weil ich noch die Zutaten übrig hatte. Und bevor ich die wegschmeiße, mache ich doch lieber etwas leckeres daraus 🙂 Für dieses Rezept habe ich Mango-Marakuja-Kompott verwendet, aber ich glaube, dass es auch mit Apfel- oder Birnenkompott sehr lecker ist.

Für 4 bis 6 Gläser braucht ihr: Weiterlesen

Milchmädchen-Butterkeks-Nachtisch

Milchmädchen-Butterkeks-Nachtisch

Hier ist das (vorerst) letzte Rezept meiner Milchmädchen-Sammlung.
Dieser Nachtisch ist superschnell zubereitet, und echt sehr lecker. Die Säure der Zitronen passt einfach wunderbar zu dem süßen Milchmädchen 🙂
Bereitet das Dessert am besten einen Tag vorher zu, weil das ein paar Stunden kühlen und ziehen muss.
Nehmt für das Rezept am besten eine nicht allzu große Form, meine war 18 x 24 cm groß, und die Zutaten haben genau da rein gepasst.

Für etwa 8 Portionen braucht ihr: Weiterlesen