Marmormuffins

Marmormuffins

Den klassischen Marmorkuchen kennt wohl jeder. Der Kuchen ist schön schlicht, schnell zu machen, schmeckt super und passt so gut wie immer.
Eines meiner ersten Rezepte auf meinem Blog war Im Januar 2014 deshalb auch der Marmorkuchen (hier geht’s zum Rezept).
Allerdings braucht man für den Kuchen halt immer einen Teller und Besteck. Deshalb habe ich mir überlegt diesen zeitlosen Kuchen mal als Muffins umzusetzen. Die Backzeit ist natürlich deutlich kürzer. Außerdem sehen sie auf einem Buffet oder z. B. beim Picknick super aus, und man kann sie auch ganz ohne Besteck verputzen.

Für ca. 12 Muffins braucht ihr: Weiterlesen

Advertisements

Dulce de Leche Brownies

Backstubenadventskalender – Türchen 10

dulce-de-leche-brownies

Kennt ihr Dulce de Leche? Das ist karamellisierte gezuckerte Kondensmilch. Dulce de Leche kann man als Brotaufstrich verwenden, aber zum Backen eignet sich die Creme auch sehr gut. Für den 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 habe ich für euch diesmal also was mega süßes mitgebracht. Auch dieses Rezept ist sehr schnell zubereitet. Die Brownies sehen echt toll aus, und der Geschmack ist wirklich unglaublich.
Da die Teile aber auch sehr klebrig sind, empfehle ich euch hierbei auf jeden Fall die Backform und den Rand mit Backpapier auszulegen. Sonst kriegt ihr möglicherweise die Brownies nicht mehr aus der Form. Und nehmt auf jeden Fall eine nicht allzu große Backform. Meins, welche ich für Brownies eigentlich immer nehme, ist ca. 18 x 24 cm groß.
Dulce de Leche bekommt ihr eigentlich in fast jedem Supermarkt mit russischen Spezialitäten. Dort heißt sie „Kondensmilcherzeugnis gezuckert“, die Dose ist in Brauntönen gehalten.

Für 1 kleine Backform (ca. 18 x 24 cm) braucht ihr: Weiterlesen

Negresa (rumänischer Schokokuchen)

Backstubenadventskalender – Türchen 1

negresa

Wie ich schon auf Facebook und Instagram angekündigt habe, startet heute mein 🎄 Backstubenadventskalender 🎄. Das heißt, dass ich euch bis zum 24. Dezember jeden Tag ein Rezept vorstellen werde. Von süß bis herzhaft ist alles dabei: Es gibt Kuchen, Muffins, Getränke, Plätzchen, etc. Lasst euch überraschen 🎄.
Am 01. Dezember wird in Rumänien der „Tag der Einheit“ (Ziua națională) gefeiert. Da ich rumänische Vorfahren habe, habe ich mich dazu entschlossen mit einem rumänischen Rezept zu beginnen. Negresa ist ein toller und saftiger Schokokuchen der sehr einfach und schnell zubereitet ist. Ihr braucht noch nicht einmal eine Waage, zwei Tassen mit gleichem Füllvermögen (ca. 250 – 300 ml) reichen.
Ich habe für diese Rezept eine Fettpfanne verwendet. Die Größe war wirklich super, so wurde der Kuchen nicht zu dünn, aber auch nicht zu dick.
Für dieses Rezept habe ich wieder etliche Fotos für eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für euch vorbereitet 🙂 .

Für ein kleines Backblech (ca. 18 Stücke) braucht ihr: Weiterlesen

Schokotassenkuchen – DIY-Geschenkidee

schokotassenkuchen

Wer meiner Backstube von Anfang an folgt, der weiß, dass mein allererstes Rezept ein Tassenkuchen war (hier geht’s zum Rezept). Die Idee für eine Tassenkuchenbackmischung im Glas hatte ich schon ganz lange, aber irgendwie bin ich vorher noch nie dazu gekommen.
Am Samstag wurde das Rezept bereits auf elternheute veröffentlicht, heute dann auf meiner Backstube 🙂
Diese 🎁 Geschenkidee 🎁 ist super, wenn ihr spontant auf einer 🎉 Party 🎈 oder zu 👫 Freunden 🎎 eingeladen wurdet und auf die schnelle eine Kleinigkeit als Gastgeschenk mitbringen wollt. Man will ja auch nicht immer mit leeren Händen ankommen, aber ein Gutschein ist vielleicht auch zu langweilig oder unpersönlich. Die Backmischung im Glas ist wirklich ein tolles „Last-Minute-Hilfe-ich-brauche-unbedingt-etwas-aber-ich-weiß-nicht-was-Geschenk“ 🎁.
Die meisten Zutaten dafür hat man fast immer im Haus, und wenn nicht, dann hilft euch bestimmt eine nette Nachbarin aus.
Eine persönliche Note bekommt das Geschenk, wenn ihr die Anleitung für den Tassenkuchen selbst per Hand schreibt und als kleine Karte einfach an das Glas hängt.
Das Rezept ist für eine Portion gedacht. Auf dem Foto oben seht ihr aber die doppelte Menge, achtet also unbedingt drauf, dass ihr tatsächlich kleine Schraubgläser verwendet.
Da ihr nur die trockenen Zutaten im Glas schichtet, hält sich der Tassenkuchen locker ein paar Wochen.
Als Glas habe ich ein altes Tomatensaucenglas mit einem Fassungvermögen von etwa 200 ml verwendet. Wenn ihr also nur die einfache Menge für 1 Portion macht, dann sollte euer Glass entsprechend klein sein und ca. 100 ml fassen.

Für eine Portion bzw. 1 kleines Schraubglas braucht ihr: Weiterlesen

Schoko-Kidneybohnen-Muffins

Schoko-Kidneybohnen-Muffins

Ja, ihr habt richtig gelesen 🙂 Wer meine Backstube schon länger verfolgt, der weiß, dass ich gerne mit ungewöhnlichen Zutaten backe, z. B. mit Zucchini, Bacon oder Süßkartoffeln. Und diese Muffins sind eben mit Kidneybohnen, allerdings schmeckt man sie wirklich überhaupt nicht raus. Keiner der Testesser hat erraten, welche ungewöhnliche Zutat ich für dieses Rezept verwendet habe. Durch die Bohnen werden die Muffins schön saftig, und sie geben dem Teig auch das gewisse „Etwas“, und dank des Kakaopulvers sind sie außerdem noch super schokoladig ❤
Die Schoko-Kidneybohnen-Muffins sind außerdem super einfach zu backen, in ein paar Minuten können sie schon in den Backofen geschoben werden.
Kleiner Tipp von mir: Lasst die Leute erst die Muffins probieren und sagt später erst, was im Teig ist.

Für etwa 12 Stück braucht ihr: Weiterlesen

Kakao-Mandarinen-Tassenkuchen

Kakao-Mandarinen-Tassenkuchen

Ein Tassenkuchenrezept folgt auf den nächsten 🍵
Momentan habe ich leider nicht allzu viel Zeit um so richtig große Kuchen zu backen. Tassenkuchen gehen super schnell und sind sehr einfach vorzubereiten, und meistens hat man ja die meisten Zutaten eh daheim 😉
Wenn ihr mal wieder Hunger auf etwas schokoladiges habt, dann probiert einfach diesen Tassenkuchen aus. Die Mandarinen kann man auch toll durch andere Früchte ersetzen, oder komplett weglassen. Jenachdem wie es euch am besten schmeckt 🙂
Denkt aber daran lieber größere Tassen zu nehmen, weil der Teig in der Mikrowelle noch ordentlich hochgehen wird. Meine Tassen fassen immer ca. 200 bis 250 ml.
Für 1 großen Kakao-Mandarinen-Tassenkuchen braucht ihr:

Weiterlesen

Schwarz-Weiß-Gebäck

Schwarz-Weiß-Gebäck

Jetzt kommt ein Plätzchenrezept ohne Nüsse 😉
Ihr kennt wohl alle das Schwarz-Weiß-Gebäck. Das tolle daran ist, dass man das unterschiedlich rollen, formen und gestalten kann. Die Plätzchen können ein Schachbrettmuster haben, oder gerollt als Schnecke (so wie auf dem Bild in der Mitte zu sehen), oder als Taler (wie oben rechts in der Ecke), oder oder oder 🙂 Hier könnt ihr so kreativ sein wie ihr wollt.

Für etwa 2 Bleche mit Schwarz-Weiß-Gebäck braucht ihr: Weiterlesen