Süßer Flammkuchen in 3 Varianten

suser-flammkuchen

Beim Kuchenbäcker Tobi gibt es seit ein paar Wochen ein Rezeptwettbewerb mit ganz vielen tollen Gewinnen. Dabei dreht sich alles um Crème double (Doppelrahm). Und kurz vor Ende (in etwa 3 Stunden ist Einsendeschluss) kann ich auch endlich meinen Beitrag dazu abgeben.

banner_creme_double_blogger_600x68px

Ich habe mich für süßen Flammkuchen in drei verschiedenen Varianten entschieden.
Ich liebe Flammkuchen und habe bis jetzt hier in meiner Backstube auch schon ein paar Rezepte vorgestellt. Aber wer sagt denn, dass Flammkuchen immer herzhaft sein soll? Warum sollte man nicht einmal einen süßen Belag ausprobieren? 🙂
Gesagt, getan.
Der Boden ist immer gleich, nur die Creme und der Belag unterscheiden sich. Ich glaube, dass für jeden etwas dabei ist: ungewöhnlich / fruchtig / schokoladig. Und Flammkuchen ist gar nicht mal so aufwändig. Der Boden ist wirklich schnell zubereitet und die Cremes sind in unter einer Minute zusammengerührt.
Variante 1 ist etwas außerdgewöhnlich mit Mozzarella und Honig. Ja, ihr habt richtig gelesen. Mozzarella verbindet man ja eigentlich nur mit herzhaften Rezepten, aber in Kombination mit Honig ist es wirklich sehr, sehr lecker.
Variante 2 ist fruchtig mit Apfel und Zimtzucker. Geschmacklich passt es wirklich toll zum kalten Wetter. Wer möchte, der kann natürlich andere Obstsorten nehmen, wie z. B. Birnen oder Pfirsiche.
Variante 3 ist genau das richtige für alle, die es süß, süßer und schokoladig mögen, nämlich mit gezuckerter Kondensmilch und Chocolate-Chunks. Ich habe Chunks genommen, weil die beim Backen nicht zerfließen und ihre Form behalten.
Genug geschrieben, hier kommt jetzt endlich das Rezept, bzw. die Rezepte.
Die Cremes bzw. Beläge reichen genau für ein Blech, wer also nur eine Variante nachbacken will, der sollte entweder nur 1/3 des Bodens zubereiten oder aber die Zutaten für die Creme und den Belag x 3 nehmen.

Für 3 Bleche voll Flammkuchen braucht ihr: Weiterlesen

Weiße heiße Schokolade mit Marshmallows

Backstubenadventskalender – Türchen 8

weise-heise-schokolade-mit-marshmallows

Nach der dunkeln heißen Schokolade vor ein paar Tagen (hier geht’s zum Rezept) habe ich heute die helle Version im 🎄 Backstubenadventskalender 🎄.
weise-heise-schokolade-mit-marshmallows_2Die Zutaten sind fast die gleichen. Bei der weißen Schokolade habe ich allerdings noch Marshmallows darüber gestreut. Entweder ihr schneidet die großen Marshmallows in kleine Stücke (so wie ich es gemacht habe), oder ihr nehmt direkt die Minis.
Achtung: Die Schokolade ist natürlich sehr süß, aber so schmeckt sie mir an kalten Tagen echt gut. Wer es nicht ganz so süß mag, der kann weniger Schokolade (ca. 50 g) nehmen, oder aber einfach mehr Milch (ca. 325 ml).

Für 2 Tassen braucht ihr: Weiterlesen

Heiße Schokolade

Backstubenadventskalender – Türchen 2

heise-schokolade

Heute habe ich für den 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 ein typisches Winterrezept für euch. Wenn man nach einem kleinen Spaziergang oder nach einer wilden Schneeballschlacht nach Hause kommt und sich aufwärmen möchte, dann ist dieses Rezept perfekt. Wir kennen es doch alle, man ist gerade in der Winterzeit immer ein kleines Kind, man baut einen Schneemann, und wenn man nach Hause kommt, dann wünscht man sich eine schöne große Tasse heiße Schokolade. Es ist super schnell gemacht und man braucht auch nur ein paar Zutaten dafür.

Für 2 Tassen braucht ihr:
Weiterlesen

Wassermeloneneis

Wassermeloneneis

Im ☀ Sommer ☀ liebe ich 🍉 Wassermelonen 🍉 und Eis 🍧
Zum Sommer gehört immer Eis dazu, auch wenn er momentan sehr auf sich warten lässt. Vielleicht wird der August ja sonniger und wärmer als der Juni und Juli, ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
Das 🍉 Wassermeloneneis 🍉 ist – wie die meisten meiner Rezepte – kinderleicht und sehr schnell zubereitet. Mit ein paar Zutaten habt ihr in noch nicht einmal 10 Minuten das Eis zusammengerührt. Ich habe das Eis dann alle halbe Stunde aus der Tiefkühltruhe genommen und jedes Mal ordentlich umgerührt, so wird das Eis cremiger. Ihr müsst das aber nicht machen.
Achtet unbedingt darauf, dass ihr Behälter nehmt, die sich luftdicht verschließen lassen und für die Tiefkühltruhe geeignet sind.
Das Eis ist super erfrischend, und passt perfekt als Nachtisch zu einem gemütlichen Grillabend.
Lasst das Eis vor dem Verzehr aber ein paar Minuten leicht antauen, so könnt ihr das besser portionieren.

Für etwa 8 – 10 Portionen braucht ihr: Weiterlesen

Hefebällchen

Hefebällchen

Endlich schaffe ich es wieder ein Rezept hochzuladen. Ich habe gerade gesehen, dass mein letztes Rezept schon ein paar Tage her ist. Vielleicht habe ich heute Zeit noch ein weiteres hochzuladen, mal schauen wie ich es so hinbekomme 🙂
Ich habe wirklich lange, lange Zeit einen großen Bogen um Hefeteigrezepte gemacht. Aber ich muss zugeben: So schwer ist es gar nicht, wie ich zuerst gedacht hatte. Man muss eigentlich nur aufpassen, dass die flüssigen Zutaten nicht zu heiß sind, der Teig sollte auf genug Zeit zum Gehen haben. Das war es.
Die Hefebällchen schmecken wirklich sooooo lecker. Und dadurch, dass sie noch heiß mit Butter bestrichen und dann in Zucker gewälzt werden, sind sie gar nicht trocken und einfach nur himmlisch ❤

Für etwa 2 Backbleche voll mit Hefebällchen (ca. 20-40 Stück, je nach Größe) braucht ihr: Weiterlesen

Sanddorn-Mandarinen-Lassi

Sanddorn-Mandarinen-Lassi

Kennt ihr schon Lassi? 🍶
Das ist ein Joghurtgetränk, das ursprünglich aus Indien kommt. Joghurt wird dabei mit Milch und / oder Wasser vermischt, man kann püriertes Obst, etwas Zucker, etc. dazu geben 🍎🍓🍊🍉
Kalt getrunken ist ein Lassi super erfrischend, und echt lecker. Und er ist innerhalb von ein paar Minuten zubereitet, ganz easy-peasy.
Noch ist ja Mandarinenzeit, deswegen habe ich meinen ersten Lassi mit frisch gepresstem Mandarinensaft gemacht, mit dem leichten Sanddorngeschmack ist das echt eine super Kombination.
Den Sanddorn-Muttersaft habe ich bei dm gekauft. Aus dem restlichen Muttersaft werde ich Sanddorneis machen. Das Rezept fürs Eis folgt dann natürlich 🍧 (wenn es schmeckt).
Für etwa 2 bis 4 Portionen (je nach Größe der Gläser) braucht ihr:

Weiterlesen

Himbeer-Bananen-Sorbet

Himbeer-Bananen-Sorbet
Laut Wettervorhersage sollen es morgen bis zu 30° C werden. Passend zu diesen heißen Temperaturen habe ich ein eiskaltes Rezept für euch. Bei diesen Temperaturen kann der Backofen ja ruhig mal eine Pause machen 😉

Ein ähnliches Rezept habe ich vor etlichen Monaten schon einmal hochgeladen (frostiger Himbeersmoothie, klick hier fürs Rezept), jetzt habe ich allerdings weniger Milch verwendet, den Zitronensaft weggelassen und noch eine Banane hinzugefügt, dadurch ist das Sorbet ein wenig süßer und bekommt einen ganz leichten bananigen Geschmack, der aber nicht zu aufdringlich ist.

Und die Farbe ist sooooo toll ❤ Schaut euch dieses wunderbare Pink an, herrlich 🙂

Für dieses Rezept braucht ihr 4 Zutaten und 2 Minuten Zeit, schon habt ihr ein leckeres und sehr einfaches Sorbet fertig.

Für etwa 4 Portionen braucht ihr: Weiterlesen