Zitronenschnitten

zitronenschnitten

Das erste Rezept für dieses Jahr kommt dieses Mal (nach dem Apfelkuchen) wieder von meiner Oma 🙂
Die Schnitten heißen im Rumänischen „Prajitura Alba ca zapada“, was übersetzt „Schneewittchenkuchen“ bedeutet – passend zu der sehr hellen Farbe der Böden und der Creme.
Die Zitronenschnitten sind geschmacklich genau richtig: Sie sind nicht zu süß, aber auch nicht zu sauer. Sie sind zwar ein wenig aufwändiger in der Zubereitung (die Rumänen lieben mehrlagige Schnitten), aber glaubt mir, es wird sich geschmacklich wirklich lohnen. Ich empfehle euch den Kuchen an einem kühlen Ort über Nacht ziehen zu lassen, dadurch schmeckt er noch viel besser und zitroniger.Am besten verwendet ihr für die Böden zwei Backbleche, so seid ihr schneller fertig.

Für 1 Blech voller Zitronenschnitten braucht ihr: Weiterlesen

Advertisements