Apfelwaffeln

Backstubenadventskalender – Türchen 20

Apfelwaffeln

Mögt ihr Waffeln auch so sehr wie ich?
Ich könnte sie immer essen, in allen Varianten, egal ob frisch zubereitet und heiß oder abgekühlt und knusprig.
Umso erstaunter war ich, als ich festgestellt habe, dass es in meiner Backstube bis jetzt nur ein einziges Waffelrezept gibt 😳 (hier kommt ihr zum Rezept).
Na, das muss doch dringend geändert werden, deshalb gibt es in meinem 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 ein Rezept für 🍎 Apfelwaffeln 🍎.
Durch die geriebenen Apfelstückchen werden die Waffeln schön fruchtig.
Wundert euch nicht, der Teig bei diesem Rezept ist nicht so flüssig, eher cremig und ähnlich wie bei einem Rührteig. Frisch und heiß sind die Waffeln etwas weicher, wenn sie abkühlen werden sie schön knusprig. Wer es nicht so kross mag, der sollte etwas mehr Milch in den Teig geben (ich würde mal grob geschätzt von etwa 200 ml zusätzlich ausgehen, kann es aber nicht genau sagen).

Für ca. 15 – 20 Waffeln braucht ihr: Weiterlesen

Advertisements

Cream Cheese Brownies

Backstubenadventskalender – Türchen 17

Cream Cheese Brownies

Wer liebt Brownies genau so sehr wie ich? ♥️
Die kleinen Kuchen sind schön schokoladig, sehr süß und gar nicht so schwer zuzubreiten, wie es vielleicht auf den ersten Blick aussehen mag.
Das heutige Rezept in meinem 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 ist genau die richtige Mischung aus einem schönen kompakten Brownieteig und einer cremigen Frischkäsefüllung.

Für 1 kleine Backform (meine ist ca. 26 x 18 cm groß) braucht ihr: Weiterlesen

Quark-Zitronen-Schnecken

Backstubenadventskalender – Türchen 15

Quark-Zitronen-Schnecken

Wer meinem Blog schon etwas länger folgt, der weiß, dass ich Rezepte mag, für die man nur ein paar Zutaten braucht. Hinter dem heutigen Türchen meines 🎄 Backstubenadventskalenders 🎄 verbirgt sich wieder so ein schnelles und unkompliziertes Rezept. Für die 🍋 Quark-Zitronen-Schnecken 🐌 braucht ihr nur 5 Zutaten und 5 Minuten Zeit, schon ist alles zubereitet.
Ich habe hierfür eine kleine Auflaufform genommen, die ich nur leicht mit ein wenig Sonnenblumenöl eingefettet habe, damit ich die Schnecken leichter aus der Form bekomme.

Für ca. 4 – 6 Portionen (je nach Hunger) braucht ihr: Weiterlesen

Zitronentassenkuchen

Backstubenadventskalender – Türchen 14

Zitronentassenkuchen

In meinem heutigen 🎄 Backstubenadventskalender 🎄 gibt es ein weiteres Rezept für Tassenkuchen. Gestern habe ich euch eine Variante mit Butterspekulatius vorgestellt (das Rezept findest du hier), heute wird es 🍋 zitronig 🍋.
Dieser Zitronentassenkuchen ist durch den Quark ein wenig eine Mischung aus Käsekuchen und einem saftigen Rührkuchen.
Auch diesmal empfehle ich euch nach etwa 2 Minuten nach eurem Küchlein zu schauen, da die Mikrowellen von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sind. Falls der Tassenkuchen noch zu matschig und weich ist, dann stellt die Tasse noch mal für weitere 30 Sekunden in die Mikrowelle. Das wiederholt ihr so lange, bis der Teig auch wirklich durch ist.
Und groß genug sollte eure Tasse sein, mindestens 200 ml (lieber mehr) sollten da rein passen.

Für 1 Zitronentassenkuchen braucht ihr: Weiterlesen

Kaki-Mascarpone-Dessert

Backstubenadventskalender – Türchen 9

Kaki-Mascarpone-Dessert

Hinter dem heutigen Türchen meines 🎄 Backstubenadventskalenders 🎄 befindet sich ein einfacher Nachtisch, wofür ihr keinen Backofen braucht.
Das Rezept für das Kaki-Mascarpone-Dessert ist eher zufällig entstanden, weil ich noch eine Kaki übrig hatte, die dringend weg musste. Die Creme ist schnell zusammengerührt, ihr braucht keine Waage, keinen Mixer, nur ein paar Zutaten und wenige Minuten Zeit.

Für 4 – 6 Desserts (je nach Größe der Portionen) braucht ihr: Weiterlesen

Schoko-Kidneybohnen-Muffins

Schoko-Kidneybohnen-Muffins

Ja, ihr habt richtig gelesen 🙂 Wer meine Backstube schon länger verfolgt, der weiß, dass ich gerne mit ungewöhnlichen Zutaten backe, z. B. mit Zucchini, Bacon oder Süßkartoffeln. Und diese Muffins sind eben mit Kidneybohnen, allerdings schmeckt man sie wirklich überhaupt nicht raus. Keiner der Testesser hat erraten, welche ungewöhnliche Zutat ich für dieses Rezept verwendet habe. Durch die Bohnen werden die Muffins schön saftig, und sie geben dem Teig auch das gewisse „Etwas“, und dank des Kakaopulvers sind sie außerdem noch super schokoladig ❤
Die Schoko-Kidneybohnen-Muffins sind außerdem super einfach zu backen, in ein paar Minuten können sie schon in den Backofen geschoben werden.
Kleiner Tipp von mir: Lasst die Leute erst die Muffins probieren und sagt später erst, was im Teig ist.

Für etwa 12 Stück braucht ihr: Weiterlesen

M&M’s Cookies

M&M's Cookies

Diese Cookies snd wirklich sehr schnell zubereitet und sehr lecker. Außerdem sehen sie durch die bunten M&M’s  echt toll aus. Ihr könnt natürlich auch Smarties oder andere Schokodrops nehmen. Ich habe mich hier für die M&M’s in der blauen Tüte entschieden, da sie mir am besten schmecken ❤
Die Cookies fließen sehr auseinander, deshalb würde ich euch empfehlen nicht mehr als 8 Stück auf ein Backblech zu legen. Lasst auf jeden Fall genug Abstand zwischen den Teigstücken.

Für ca. 20-25 M&M’s Cookies braucht ihr: Weiterlesen

Schokocreme-Cookies

Schokocreme-Cookies

Mögt ihr Schokocreme und Cookies auch so sehr wie ich? Und da habe ich mir gedacht, dass man diese beiden leckeren Dinge doch einfach kombinieren kann. Also habe ich Cookies mit Schokocremefüllung ausprobiert. Und ich muss sagen: Die Cookies schmecken nur WOW ❤
Wenn die Cookies noch warm sind, ist die Schokoscreme auch noch schön weich. Aber auch kalt schmecken sie echt super lecker.
Ich habe hierfür eine gestreifte Creme genommen (Duo-Schoko-Creme heißt sie), aber ihr könnt natürlich dafür auch Nutella oder jede andere Nuss-Nougat-Creme nehmen.
Außerdem habe ich die großen Choco Chunks genommen, weil sie mir bei Cookies besser schmecken, ihr könnt aber natürlich auch die kleineren Schokodrops nehmen.
Wie bei der Nutellablume (wenn ihr hier klickt, dann kommt ihr zum Rezept) gibt es Bilder von ein paar Arbeitsschritten. Ich hoffe, dass die Anleitung dann damit etwas verständlicher ist.

Für etwa 20 Cookies braucht ihr: Weiterlesen

Apfeltassenkuchen

Apfeltassenkuchen

Auch dieser Tassenkuchen ist mit ein paar Zutaten ganz flott zubereitet, und man hat innerhalb von 5 Minuten einen leckeren, heißen Kuchen für 1 Person fertig 🍎 ☕
Dieser Tassenkuchen hat durch die Apfelstückchen und den Rohrohrzucker ein wenig nach Bratapfel geschmeckt, super lecker, vor allem heiß 🙂
Denkt dran: Nehmt lieber eine etwas größere Tasse, weil der Teig in der Microwelle noch ein wenig aufgeht. In meine Tasse passen ungefähr 250 ml.
Für 1 Portion braucht ihr:

Weiterlesen

Sanddorn-Mandarinen-Lassi

Sanddorn-Mandarinen-Lassi

Kennt ihr schon Lassi? 🍶
Das ist ein Joghurtgetränk, das ursprünglich aus Indien kommt. Joghurt wird dabei mit Milch und / oder Wasser vermischt, man kann püriertes Obst, etwas Zucker, etc. dazu geben 🍎🍓🍊🍉
Kalt getrunken ist ein Lassi super erfrischend, und echt lecker. Und er ist innerhalb von ein paar Minuten zubereitet, ganz easy-peasy.
Noch ist ja Mandarinenzeit, deswegen habe ich meinen ersten Lassi mit frisch gepresstem Mandarinensaft gemacht, mit dem leichten Sanddorngeschmack ist das echt eine super Kombination.
Den Sanddorn-Muttersaft habe ich bei dm gekauft. Aus dem restlichen Muttersaft werde ich Sanddorneis machen. Das Rezept fürs Eis folgt dann natürlich 🍧 (wenn es schmeckt).
Für etwa 2 bis 4 Portionen (je nach Größe der Gläser) braucht ihr:

Weiterlesen