Grüner Matsch

Grüner Matsch

In meiner Backstube war es sehr ruhig, das hatte ich euch ja schon gesagt. Jetzt ist die Pause vorbei, ich bin wieder in meiner Backstube, und am Wochenende werden neue Rezepte ausprobiert.
Herzlich Willkommen an meine neuen Liker bei Facebook, ich freue mich sehr darüber. Und denkt an mein Gewinnspiel: Bei 650 Likern werde ich MEIN Backbuch mit meinen Lieblingsrezepten verlosen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr meine Backstube weiter empfehlt und teilt.

Heute stelle ich euch einen kleinen Unfall vor, „Grüner Matsch“. Eigentlich sollte das ein grüner Smoothie werden, aber ich habe vergessen ein wenig Wasser hinzu zu fügen, also wurde alles ein wenig zu fest um das zu trinken. Naja, ich habe dann aus dem Smoothie eine Vitaminbombe zum Löffeln gemacht, was auch sehr lecker war 😉
Der Grüne Matsch sieht leider nicht sehr lecker aus, aber er hat gut geschmeckt, und, es ist mal etwas anderes als Muffins oder Torten. Außerdem ist der Matsch wirklich super schnell zubereitet.

Für etwa 4 Portionen braucht ihr: Weiterlesen

Advertisements

Popeyes Cupcakes

Popeyes Cupcakes

Kennt ihr Popeye? Wenn ja, dann wisst ihr ja, was er so gerne gegessen hat :3
Ihr habt richtig gelesen, das sind Spinat-Cupcakes, aber keine Sorge, man schmeckt das gar nicht raus. Durch den Spinat werden die Cupcakes schön saftig und locker, und sie haben eine sehr seltsame Farbe 😉

Ich habe aus diesem Rezept 16 (oder 18?) Cupcakes und noch 2 kleine Kuchen rausbekommen. Falls ihr nur Cupcakes machen wollt, dann werdet ihr locker mal 25-30 Portionen machen können. Wenn euch das zu viel sein sollte, dann könnt ihr die Mengen unten einfach halbieren.

Für eine Masse an Cupcakes braucht ihr:

– 4 Eier
– 2 Tassen Zucker
– 2 Päckchen Vanillezucker
– 1 Tasse Sonnenblumenöl
– 3 Tassen Mehl
– 1 Päckchen Backpulver
– 450 g aufgetauten Rahmspinat

Verrührt zuerst die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig.

Gebt das Öl dazu und mixt so lange weiter, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.

Schüttet das Mehl und das Backpulver dazu und rührt das alles noch einmal ordentlich durch, bis alles schön glatt ist.

Rührt den Spinat unter.

Füllt die Muffinförmchen etwa 3/4 voll mit dem Spinatteig.

Schiebt die Förmchen in den vorgeheizten Backofen. Bei 180° C sollten die Cupcakes nach etwa 20-25 Minuten fertig sein.

Lasst die Cupcakes komplett auskühlen. In der Zwischenzeit könnt ihr das Topping vorbereiten.

Dafür braucht ihr:

– 400 ml Schlagsahne
– 4 EL Zucker
– 400 ml Schmand
– 1 Packung Gelatine (ohne Kochen)

Schlag zuerst die Sahne steif.

Gebt den Zucker und den Schmand dazu und hebt das vorsichtig unter.

Verrührt das Topping vorsichtig mit der Gelatine (lest euch aber hier noch mal die Anleitung auf der Packung durch, ich hatte Gelatine, die ich direkt ohne Einweichen verwenden konnte).

Jetzt geht es ans Dekorieren.

Nehmt euch dafür 2 Cupcakes, die nicht so schön aussehen, und zerbröselt die ganz fein.

Bestreicht die restlichen Cupcakes mit dem Topping und streut die Krümel darüber.

Guten Appetit 🙂

Popeyes Cupcakes