Zitronenschnitten

zitronenschnitten

Das erste Rezept für dieses Jahr kommt dieses Mal (nach dem Apfelkuchen) wieder von meiner Oma 🙂
Die Schnitten heißen im Rumänischen „Prajitura Alba ca zapada“, was übersetzt „Schneewittchenkuchen“ bedeutet – passend zu der sehr hellen Farbe der Böden und der Creme.
Die Zitronenschnitten sind geschmacklich genau richtig: Sie sind nicht zu süß, aber auch nicht zu sauer. Sie sind zwar ein wenig aufwändiger in der Zubereitung (die Rumänen lieben mehrlagige Schnitten), aber glaubt mir, es wird sich geschmacklich wirklich lohnen. Ich empfehle euch den Kuchen an einem kühlen Ort über Nacht ziehen zu lassen, dadurch schmeckt er noch viel besser und zitroniger.Am besten verwendet ihr für die Böden zwei Backbleche, so seid ihr schneller fertig.

Für 1 Blech voller Zitronenschnitten braucht ihr: Weiterlesen

Lemonies mit Milchmädchen

Backstubenadventskalender – Türchen 4

lemonies

Kennt ihr schon Lemonies? Sie sind eigentlich Brownies, ohne Schokolade, dafür aber mit Zitronenabrieb und Zitronensaft. Bei diesem Rezept ist noch Milchmädchen dabei. Und ich finde, dass die Säure der Zitrone super zur süßen Kondensmilch passt, so dass der Kuchen eine perfekte Mischung aus süß und sauer ist. Durch die gezuckerte Kondensmilch werden die Lemonies auch schön saftig.
Dieses Rezept ist auch eine tolle Abwechlung im 🎄 Backstubenadventskalender 🎄, weil es nicht typisch weihnachtlich oder winterlich ist. Es bringt einen sommerlichen Schwung in die kalte Jahreszeit ☀.
Wichtig ist, dass ihr die Backform sehr gut einfettet und mit Mehl ausstäubt, sonst klebt euch nach dem Backen der Kuchen in der Form fest und ihr kriegt alles nur stückchenweise rausgebröckelt.

Für 1 kleine Backform (ca. 18 x 24 cm) braucht ihr: Weiterlesen